Die Provinz Gyeonggi veranstaltet im September ein internationales Forum zum Thema „Datenhoheit im Zeitalter von Big Data" und diskutiert die Datenhoheit von Einzelpersonen

·Lesedauer: 4 Min.
  • Weltweit erstes internationales Forum zur „Datenhoheit" von Einzelpersonen

  • Eröffnungsrede von Gouverneur Lee Jaemyung, Hauptvortrag von Sir Tim Berners-Lee, dem Erfinder des World Wide Web

  • Nationale sowie internationale Experten für MyData und Datenhoheit aus Wirtschaft, Wissenschaft und Regierung diskutieren über die Rolle der Nutzer im Zeitalter der Datenhoheit

  • Es findet als virtuelle Veranstaltung statt, entsprechend den COVID-19-Regeln für soziale Distanzierung

SUWON, Südkorea, September 01, 2021--(BUSINESS WIRE)--Angesichts des zunehmenden Datenvolumens und Wertes von Daten im Zuge des beschleunigten digitalen Wandels wird die Provinz Gyeonggi das weltweit erste Forum zum Thema Datenhoheit veranstalten, um über die Wahrung und Ausübung der Datenrechte des Einzelnen zu diskutieren.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210901005022/de/

Die südkoreanische Provinz Gyeonggi wird am 8. September das weltweit erste "Data Sovereignty International Forum 2021" als virtuelle Veranstaltung abhalten. Unter dem Motto "My Data, My Right" (Meine Daten, mein Recht) zielt das Forum darauf ab, die Datenhoheit der Provinz weiterzuentwickeln und die Datenhoheit des Einzelnen bekannt zu machen. Unter dem Motto "Making a Fair Data World Together" (Gemeinsam eine faire Datenwelt schaffen) werden nationale und internationale Experten für Datenhoheit und MyData sowie die entsprechenden Regierungsbehörden und private Organisationen aus dem Ausland über die Möglichkeiten und die Rolle der Nutzer bei der Schaffung einer fairen Datenwelt diskutieren, wobei der Schwerpunkt auf den Rechten des Einzelnen liegt. (Grafik: Business Wire)

Wie die Provinz Gyeonggi auf einer Pressekonferenz am 28. Juli mitteilte, wird das „Data Sovereignty International Forum 2021" am 8. September als virtuelle Veranstaltung stattfinden (DSIF2021.com).

In Zusammenarbeit mit lokalen Regierungen in Übersee veranstaltet die Provinz Gyeonggi das Internationale Forum für Datenhoheit unter dem Motto „My Data, My Right" (Meine Daten, mein Recht). Ziel des Forums ist es, die Richtlinien der Provinz zur Datenhoheit weiterzuentwickeln, die seit der Umsetzung der weltweit ersten Datendividende im Februar letzten Jahres vorangetrieben werden, und die Datenhoheit des Einzelnen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Gyeonggido Business & Science Accelerator und MyData Global, eine private internationale Organisation, organisieren die Veranstaltung, an der das Presidential Committee on the Fourth Industrial Revolution (Präsidialausschuss für die vierte industrielle Revolution), die Personal Information Protection Commission (Kommission für den Schutz personenbezogener Daten), die Korea Internet & Security Agency (Koreanische Behörde für Internet und Sicherheit) und die Korea Data Agency (Koreanische Datenbehörde) als Sponsoren teilnehmen werden. Die Sponsoren werden nicht nur Vorträge und Werbeveranstaltungen anbieten, um das Bewusstsein für die Datenhoheit zu verbessern und zu verbreiten, sondern nach dem Forum auch bei der Umsetzung der Richtlinien zur Datenhoheit in der Provinz Gyeonggi mitwirken.

Da Daten in der heutigen Gesellschaft zu einem wichtigen Gut geworden sind, wird die „Datenhoheit des Einzelnen" zum ersten Mal weltweit unter dem Motto „Making a Fair Data World Together" (Gemeinsam eine faire Datenwelt schaffen) diskutiert. Nationale und internationale Experten im Bereich Datenhoheit und MyData sowie die entsprechenden Regierungsbehörden und private Organisationen aus Übersee werden über die Möglichkeiten und die Rolle der Nutzer bei der Schaffung einer fairen Datenwelt mit Schwerpunkt auf den Rechten des Einzelnen diskutieren.

Bei der Eröffnungsfeier am 8. September wird der Gouverneur der Provinz Gyeonggi, Lee Jaemyung, eine Eröffnungsrede halten, gefolgt von einem Hauptvortrag von Sir Tim Berners-Lee, dem Erfinder des World Wide Web, mit dem Titel „Transformation in the Digital World and Data Sovereignty" (Wandel in der digitalen Welt und Datenhoheit).

Der etwa 30-minütige Hauptvortrag kann ausschließlich über Echtzeitkanäle wie die Website des Digital Sovereignty International Forum (DSIF2021.com) und den YouTube-Kanal der Provinz Gyeonggi (youtube.com/ggholics) mitverfolgt werden.

Lim Mun-yeong, Direktor der Division für zukünftige Wachstumsrichtlinien der Provinz Gyeonggi, sagte: „Die Datenhoheit ist ein wichtiges Gut, da sie es dem Einzelnen ermöglicht, Daten selbständig zu nutzen und davon zu profitieren. Die Provinz Gyeonggi lädt Sie ein, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, damit wir die Datenhoheit, ein selbstverständliches Recht für alle, verstehen und praktizieren und die Datenwelt gerechter gestalten können."

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210901005022/de/

Contacts

GYEONGGI PROVINCE
Junseok Won
+82 31 8008 3958
firstwon77@gg.go.kr

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.