Prosus-Aktie: Jahrhundertchance für Anleger mit langem Atem?

·Lesedauer: 3 Min.
Einkaufenwagen Aktien im Sale günstig

Im Juni gab das Management von Prosus (WKN: A2PRDK) eine komplizierte, aber interessante Maßnahme bekannt. Prosus möchte 45,4 % der Aktien seiner Konzernmutter Naspers (WKN: 906614) im Austausch für neu ausgegebene Prosus-Aktien erwerben. Mit der Aktion soll versucht werden, den Discount gegenüber der dominierenden Beteiligung in Tencent (WKN: A1138D) zu reduzieren. Das ist auch dringend gegeben, wenn man sich folgende Zahlen ansieht.

Die Marktkapitalisierung von Tencent liegt aktuell bei 711 Mrd. US-Dollar. Prosus bringt es auf 158 Mrd. US-Dollar Marktwert. Der Anteil von 28,9 % an Tencent ist 205 Mrd. US-Dollar wert. Damit liegt der Abschlag allein für die Tencent-Beteiligung bei 23 %. Naspers ist an der Börse sogar nur 86 Mrd. US-Dollar wert. Aktuell kann den Naspers-Aktionären ein Wert von 150 Mrd. US-Dollar für den Tencent-Anteil zugeschrieben werden. Das entspricht einem Discount von über 42 %.

Die grundsätzliche Logik ergibt Sinn

Das Management um CEO Bob van Dijk glaubt durch die Verschiebung der Marktkapitalisierung einen zentralen Grund für den Naspers-Discount beseitigen zu können. Naspers ist nach Ansicht des Managements schlicht zu groß geworden für die Börse in Südafrika. Die positive Entwicklung von Tencent und das damit verbundene hohe Gewicht in dem Südafrika-Index von 23 % stellt Investoren vor Probleme. Prosus kann gleichzeitig einen Anstieg des Free-Floats gut vertragen. Durch die zusätzliche Notierung an der Börse in Amsterdam wäre die Aktie in verschiedenen europäischen Indizes in Zukunft höher gewichtet vertreten.

Durch die Kreuzbeteiligung nach Durchführung der Transaktion soll sich der effektive wirtschaftliche Anteil verschieben. Danach sollen die Aktionäre von Prosus in Summe 59,7 % der Anteile in Prosus halten. Die Aktionäre von Naspers müssen sich dann mit 40,3 % begnügen. Aber macht es nicht trotzdem mehr Sinn, in der Aktie mit dem höheren Discount investiert zu bleiben?

Die Aktie von Naspers notierte bei Lang & Schwarz zum Börsenschluss am 02.07.2021 bei 172,82 Euro. Die Aktie von Prosus lag gleichzeitig bei 82,22 Euro. Für eine Naspers-Aktie werden 2,27 Aktien von Prosus angeboten. Das bedeutet, dass man aktuell durch das Umtauschangebot 186,63 Euro bekommt. Das entspricht einer Prämie von ca. 8 %. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Prämie ausreicht, um alle Aktionäre von Naspers zu überzeugen. Gerade in den Reihen der professionellen Investoren gibt es Kritik an der zunehmenden Komplexität durch die Kreuzbeteiligung.

Prosus oder Naspers?

Aktuell bin ich noch etwas hin- und hergerissen. Beide Seiten haben durchaus überzeugende Argumente. Ein gutes Indiz könnte allerdings sein, dass die Entwicklung der Naspers-Aktie für viele Jahre die wichtigste Komponente der Managementvergütung bleiben wird. Das Hauptaugenmerk zur Reduzierung des Abschlags könnte in den nächsten Jahren eher bei Naspers liegen.

Meine aktuelle Überlegung geht daher in die Richtung, das Umtauschangebot anzunehmen, um die kleine Prämie mitzunehmen, anschließend allerdings wieder in die Naspers-Aktie zu tauschen.

Der Artikel Prosus-Aktie: Jahrhundertchance für Anleger mit langem Atem? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Florian Hainzl besitzt Aktien von Naspers und Prosus. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tencent.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.