Werbung

ProSiebenSat.1 hat mit Milliardärin Renáta Kellnerová neue Großaktionärin

UNTERFÖHRING (dpa-AFX) -Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 DE000PSM7770 hat eine neue Großaktionärin. Renáta Kellnerová hat inklusive Finanzinstrumenten eine Beteiligung von 9,1 Prozent, wie das MDax-Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Die PPF-Gruppe hält nun direkt 9,01 Prozent an ProSiebenSat.1, den Rest kann sie über Umwege erwerben. "Wir freuen uns darüber, dass Frau Kellnerová ProSiebenSat.1 als attraktives Investment ansieht und unserem Unternehmen ihr Vertrauen schenkt", kommentierte eine Sprecherin des Fernsehkonzerns auf Nachfrage.

Die PPF-Gruppe betreibt nach eigenen Angaben mehrere Fernseh- und Online-Medienunternehmen in Mittel- und Südosteuropa wie etwa Central European Media mit einer Vielzahl an Fernsehsendern. Sie sieht sich als aktiver Investor in den Bereichen Telekommunikation, Medien und Technologie. "PPF freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Management und dem Aufsichtsrat von ProSieben bei der digitalen Transformation von ProSieben", hieß es von der PPF-Gruppe.

Renata Kellnerová hatte die PPF-Gruppe gemeinsam mit ihren vier Kindern nach dem Tod ihres Mannes Petr Kellner geerbt. Sie gilt seither als reichste Tschechin. Kellner war im März 2021 bei einem Hubschrauberabsturz in Alaska ums Leben gekommen.