ProSiebenSat.1 findet Käufer für Reiseportal weg.de

Nikolas Kessler
1 / 1
ProSiebenSat.1: Goldman streicht Verkaufsempfehlung – jetzt einsteigen?

ProSiebenSat.1 meldet Fortschritte bei der Auflösung der Reisesparte 7Travel. Für die Konzerntochter Comvel, welche das Reiseportal weg.de betreibt, wurde inzwischen ein Käufer gefunden.

Wie der Medienkonzern am Donnerstag mitteilte, übernimmt die niederländische lastminute.com Group die Comvel GmbH zum 1. Januar 2018 für zwölf Millionen Euro in bar komplett. Über weitere Details der Akquisition wurde Stillschweigen vereinbart. Comvel war seit Januar 2014 eine hundertprozentige Tochter von ProSiebenSat.1 und betreibt neben weg.de laut Impressum auch die Pauschalreise-Portale ferien.de und Tropo.

Bereits im Frühjahr 2017 hatte ProSiebenSat.1 eine strategische Prüfung des Reiseportfolios angestoßen und zunächst das Flugbuchungsportal Etraveli für rund eine halbe Milliarde Euro an den Finanzinvestor CVC verkauft. Die verbliebenen Beteiligungen von 7Travel sollen nun im Zuge der geplanten Umstrukturierung innerhalb der Commerce-Sparte aufgeteilt werden.

So wird der Leihwagenvermittler billiger-mietwagen.de der Kategorie „Home Services & Mobility“ zugeschlagen. Die Erlebnisgutschein-Anbieter mydays und Jochen Schweizer werden künftig zur Kategorie „Leisure & Relationships“ gehören.

Versöhnlicher Jahresausklang?

Während der DAX am Donnerstagmorgen leicht im Minus notiert, kann die Aktie von ProSiebenSat.1 wie bereits am Vortag moderat zulegen. Auf Jahressicht gehört sie mit einem Minus von rund 20 Prozent jedoch zu den schwächsten Werten im deutschen Leitindex. Warum die ProSieben-Aktie dennoch zu den Favoriten für das Jahr 2018 gehört, lesen Sie in der neuen Ausgabe (52/2017) des AKTIONÄR – hier geht’s zum E-Paper.