ProSieben verbündet sich mit seinem größten Konkurrenten, um gegen Google anzukämpfen

GettyImages 474984752 Google

Im Ringen mit Google, Facebook und Amazon um die Gunst der Internetnutzer schließen vier der größten deutschen Digitalkonzerne ein ungewöhnliches Bündnis.

Die eigentlich rivalisierenden TV-Sender ProSiebenSat.1 und RTL, der Online-Konzern United Internet mit seinen E-Mail-Anbietern Web.de und GMX sowie der Online-Händler Zalando kündigten am Freitag ein gemeinsames Anmeldeverfahren an, mit denen sich Nutzer auf allen beteiligten Plattformen einloggen können.

Die deutschen Konzerne reagieren damit auf ähnliche Angebote von Facebook, Google und Twitter, die Nutzern die Anmeldung auf fremden Internetseiten erleichtern und damit ihr eigenes Wachstum beschleunigen. Amazon bietet verschiedene Dienste von Shopping bis Video komplett auf der eigenen Plattform an. 

„Wir haben Angst vor Google“

Europäische Unternehmen klagen seit Jahren, dass sie im Internet der Übermacht der US-Riesen ausgeliefert seien. Der Chef des Medienkonzerns Axel Springer, Mathias Döpfner, brachte diese Ansicht bereits 2014 mit dem viel diskutierten Bekenntnis „Wir haben Angst vor Google“ auf den Punkt.

Weiterlesen auf businessinsider.de