Die Promis tragen jetzt Mini-Sonnenbrillen

redaktion@spot-on-news.de (sas/spot)
Ein neuer Retro-Tend erobert die Modewelt - und die Nasen der Promis. Statt XXL-Sonnenbrillen tragen die Stars jetzt wieder Mini-Modelle.

Die Zeiten, in denen sich Promis hinter riesigen Sonnenbrillen versteckt haben, sind vorbei. Style-Stars wie Bella Hadid (20) oder Selena Gomez (24) setzen sich statt XXL-Shades lieber Mini-Varianten auf die Nase.

Die Modelle erinnern ziemlich stark an die Brillen aus dem Kult-Film "Matrix". Rihanna (29) erschien so sogar auf dem roten Teppich beim Filmfestival in Cannes und hob die kleinen Retro-Sonnenbrillen damit schon im Mai in den Mode-Olymp. Jetzt im Sommer ziehen immer mehr Stars nach.

Neben den zur Seite spitz zulaufenden Cat-Eye-Modellen steht auch ein anderes Design hoch im Kurs: Dunkle Sonnenbrillen mit kleinen runden Gläsern, ganz so wie sie John Lennon (1940-1980) in den 70ern trug. Sängerin Selena Gomez, Model Suki Waterhouse (25) und "Victorias Secret"-Engel Elsa Hosk (28) outeten sich schon als Fans und verleihen ihren Outfits so Retro-Hippie-Feeling.

Und so stylt man sie

Die Mini-Sonnenbrillen sind sicher nicht jedermanns Geschmack. Doch eines muss man den Promis lassen, in Kombination mit sportlichen Athleisure-Outfits, Statement-Shirts oder sogar Blumenkleidern sehen sie ziemlich stylisch aus. Der Trick, den wirklich alle It-Girls anwenden: Sie setzen das Gestell relativ weit vorne auf die Nase und blicken so fast schon darüber hinweg. Ihren eigentlichen Sinn erfüllen die Sonnenbrillen damit zwar nicht mehr, als trendiges Accessoire sind sie aber trotzdem der Hingucker bei jedem Outfit.

Foto(s): Andrea Raffin/Shutterstock.com/imago/E-Press Photo.com