Promis feiern Thanksgiving

Auf Instagram äußert sich Uma Thurman auch zu Harvey Weinstein. Foto: Thibault Camus

Thanksgiving gilt als wichtigstes Familienfest in den USA. Das haben am Donnerstag auch viele Promis gefeiert: in der Küche, auf dem Fußboden oder im Krankenhaus...

Los Angeles (dpa) - Viele Prominente haben den Thanksgiving-Tag in den USA mit ihren Liebsten verbracht und Fans einen schönen Feiertag gewünscht. «Frohes Thanksgiving», schrieb etwa Uma Thurman (47) auf Instagram.

Eine Ausnahme machte der «Pulp Fiction»-Star allerdings: «Außer für dich, Harvey, und all deine gemeinen Mitverschwörer.» Gemeint war damit Filmproduzent Harvey Weinstein - gegen ihn und andere wurden in den vergangenen Wochen massenhaft Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfe erhoben.

Sängerin Miley Cyrus («Wrecking Ball») feierte am wichtigsten Familienfest in den USA auch ihren 25. Geburtstag. Sie sei in «Geburtstagsstimmung», schrieb sie am Donnerstag auf Instagram und wehrte sich gegen Fans, die auf einem ihrer Fotos einen Babybauch erkannt haben wollten. «Gemein! Ich bin nicht schwanger, habe nur unfassbar viel Tofu-Truthahn gegessen.»

Die britische Mode-Designerin Victoria Beckham (43) posierte als Truthahn, der in den USA traditionell an Thanksgiving verspeist wird. Sie setzte sich dazu auf den Boden und montierte per Computer-App das Federkleid eines Truthahns in das Foto.

Schauspielerin Jennifer Garner (45) kündigte bereits im Vorfeld an, für ihre Kinder und den von ihr getrennt lebenden Ehemann Ben Affleck (45) kochen und backen zu wollen, unter anderem selbst gemachtes Brot, Truthahn und Süßkartoffel-Pudding. «Lasst mich einfach den Tag in der Küche verbringen.»

Nicht ganz so harmonisch ging es beim schwedischen Schauspieler Alexander Skarsgard (41) zu, der ein Foto seiner blutenden Hand postete und sich bei «Krankenschwester Rosalie und Arzt Taleb» bedankte. «Ihre schnelle und heldenhafte Tat haben mir das Leben gerettet», scherzte der «Tarzan»-Darsteller.

Das amerikanische Erntedankfest erinnert jährlich an die erste Ernte der ersten Siedler von Plymouth in Neuengland und wird traditionell am vierten Donnerstag im November gefeiert.