Promi-Special bei "Ninja Warrior": Zoff zwischen Basler und Buschi

Promi-Special bei "Ninja Warrior": Zoff zwischen Basler und Buschi

Promi-Schaulaufen bei "Ninja Warrior": Am Freitagabend legten sich TV-Stars  und (Ex-)Sportler wie Oliver Pocher, Beatrice Egli oder Sven Hannawald in der Action-Show gehörig ins Zeug, denn es ging um einen guten Zweck. Auch Mario Basler geriet angesichts der schweren Aufgaben ordentlich ins Schwitzen, was ihm den ein oder anderen fiesen Spruch von Moderator Frank "Buschi" Buschmann einbrachte.

Schon auf dem Weg zum "Ninja Warrior"-Parcours kassierte der Ex-Fußballer die erste Buschi-Spitze: "Er hat noch gar nicht richtig angefangen, da stolpert er schon." So ging es auch weiter. Als sich Basler mühsam unter einem Netz hindurchrollte, kommentierte Buschmann hämisch: "Das gefällt ihm wieder: Rollen, schlafen, liegen, rauchen. Das sind seine Dinge." Sogar Co-Moderator Jan Köppen stimmte ein: "Bring ihm einer `ne Kippe!"

Doch Basler schoss zurück. Als Frank Buschmann beim letzten Hindernis anbot, ihn im Erfolgsfall in den Urlaub einzuladen, zeigte der Ex-Bayern-Kicker ihm genervt den Vogel. Später, beim Lauf von Lars Riedel, stichelte der "Ninja Warrior"-Teilnehmer gegen den Moderator: "Buschi, du hast immer so ein großes Mundwerk. Renn doch du mal da drüber. RTL zahlt bestimmt 5000, wenn du die erste Runde schaffst."

Immerhin: Am Ende des Tages standen 190.000 Euro auf dem Konto der Promis, als Sieger wurde US-"Ninja Warrior"-Gewinner Isaac Caldiero gekürt.