"Promi Big Brother": Die vier Finalisten im Check

·Lesedauer: 2 Min.
Melanie Müller, Papis Loveday, Uwe Abel (o.r.) und Danny Liedtke (o.l.) sind im Finale von "Promi Big Brother". (Bild: Sat.1)
Melanie Müller, Papis Loveday, Uwe Abel (o.r.) und Danny Liedtke (o.l.) sind im Finale von "Promi Big Brother". (Bild: Sat.1)

Auf dem Big Planet wird sich am heutigen Freitagabend (27. August) entscheiden, wer die TV-Show "Promi Big Brother" (Sat.1) gewinnt. Noch im Rennen sind Melanie Müller (33), Papis Loveday (44), Uwe Abel (51) und Danny Liedtke (31). Die vier Finalisten im Check:

Liedtke hatte seinen Platz im Finale als erstes sicher: Der "Köln 50667"-Darsteller ergatterte bereits am Mittwoch das goldene Ticket. Im TV-Container machte er besonders mit seiner oftmals provokanten Art von sich reden. Warum er gewinnen sollte? "Ich war hier immer authentisch", erklärt Liedtke. "Ich war immer mit dem Herzen dabei. Ich habe gekämpft und auch viele Siege errungen." Ob es auch für den finalen Sieg reicht?

Uwe Abel hat bei "Promi Big Brother" wohl die größte Entwicklung durchgemacht. Am Anfang war der "Bauer sucht Frau"-Star noch sehr verschlossen, mit der Zeit öffnete er sich seinen Mitbewohnern gegenüber jedoch immer mehr. "Ich habe es verdient zu gewinnen, weil ich immer ehrlich bin", betont Abel. "Ich habe auch nie irgendwelche Intrigen gesponnen, um andere Leute schlecht zu machen. Ehrlichkeit - das ist mein Weg."

Melanie Müller hat sich "komplett verändert"

Paradiesvogel Papis Loveday zeigte sich im TV-Container hauptsächlich von seiner weichen und sympathischen Seite. Das Model gibt sich dennoch ehrgeizig: "Ich will nicht der Zweite oder Dritte hier werden. Jetzt möchte ich gewinnen. Nur der Gewinn wird mein ganzes Leben verändern." Er sei "gut zu allen Menschen hier" gewesen. "Ich war lustig, spontan, habe nichts geplant", erklärt er weiter.

Ballermann-Sängerin Melanie Müller erlebten die TV-Zuschauer in "Promi Big Brother" sehr emotional: Ihre Eheprobleme brachten Müller nicht nur einmal zum Weinen. "Ich habe es verdient zu gewinnen, denn ich war hier immer zu einhundert Prozent voll dabei", sagt die Sängerin. "Ich erschrecke mich manchmal selbst davor, dass ich es endlich im Leben mal geschafft habe, wirklich meine weiche Seite zu zeigen und von meinem hohen Ross runterzukommen." Sie habe sich "komplett verändert" und sei "endlich ruhig geworden": "Hier ist die Melanie 2.0."

Wer als Siegerin oder Sieger aus "Promi Big Brother" 2021 hervorgehen und die Siegprämie von 100.000 Euro abstauben wird, entscheidet sich am heutigen Freitag ab 20:15 Uhr live in Sat.1.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.