"Promi Big Brother": Sarah Knappik sorgt im Finale erneut für Zoff

"Promi Big Brother": Sarah Knappik sorgt im Finale erneut für Zoff

Am Freitag wurde der diesjährige Gewinner von "Promi Big Brother" gekürt. Als besonderes Special durften noch mal alle Bewohner in den Container und ihr Wiedersehen feiern. Eine war aber offenbar auf Krawall gebürstet: Sarah Knappik machte schon bei der Begrüßung Stress.

Jens Hilbert hat die "Promi Big Brother"-Fans von sich überzeugt und gewann deshalb das Finale der Show. Für mehr Unterhaltung sorgte aber Container-Blondine und Erzfeindin von so ziemlich jedem Bewohner Sarah Knappik. Schon als sie noch im Haus wohnte, gab es täglich jede Menge Trubel um ihre Person. Von tränenreichen Gesprächen bis über angedeutete Selbstmordgedanken war alles dabei. Fast schon klar, dass es auch in der letzten Folge beim Wiedersehen knallen musste.

Sarah Knappik begrüßte "Promi Big Brother"-Dritten Willi Herren nicht etwa mit einem neutralen "Hallo", sondern ging gleich in den Clinch: "Wärst du mal ehrlich gewesen, Willi." Eine Anspielung auf die teilweise widersprüchlichen Aussagen des 42-Jährigen. Der konnte darüber so gar nicht lachen und war gleich auf 180: "Was? Du bist 'ne falsche Schlange!"

Selbst vor ihrem einstigen Rückhalt Dominik Bruntner machte Sarah Knappik nicht halt. Mr. Germany wollte sie zur Begrüßung umarmen, doch sie wies ihn ab. Den Korb konnte der "Promi Big Brother"-Schönling nicht verstehen und wetterte: "Ich war der Einzige, der immer zu dir gehalten hat." Willi spottete daraufhin: "Das war 'ne echte Knappik." Dazu Dominik: "Jetzt ist es vorbei, ich will nett sein und die ignoriert mich." Ein Techtelmechtel nach der Show scheint damit endgültig vom Tisch.