Progress-Werk Oberkirch AG: PWO startet planmäßig in das neue Geschäftsjahr

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

03.05.2018 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


 

- Umsatzentwicklung durch Anlaufverschiebungen vorübergehend beeinflusst
- Kundenabrufe bestätigen das für 2018 insgesamt geplante Volumen
- Deutlicher Anstieg von EBIT und Periodenergebnis im ersten Quartal
- Basis für die Jahresprognose 2018 gelegt

Oberkirch, 3. Mai 2018 - Der PWO-Konzern hat in den ersten drei Monaten 2018 bei einem etwas flacheren Umsatzwachstum seine Ergebnisse sichtbar gesteigert. Im ersten Quartal haben Kunden einige Serienanläufe verschoben. Dies hat unsere Kapazitäten kurzfristig entlastet, sodass wir Spielraum gewonnen haben, uns auf das geplante weitere Wachstum im laufenden Geschäftsjahr einzustellen. Getragen von einem verbesserten Ergebnis am Standort Oberkirch und der Reduzierung von Belastungen in China legte das EBIT vor Währungseffekten um ein Drittel zu. Da Währungseffekte in diesem Quartal eine geringere Rolle gespielt haben als im Vorjahr, fiel der Anstieg im Periodenergebnis und im Ergebnis je Aktie sogar noch stärker aus.

Insgesamt beliefen sich die Umsatzerlöse im Konzern auf 122,8 Mio. EUR (i. V. 117,1 Mio. EUR) und die Gesamtleistung auf 124,7 Mio. EUR (i. V. 122,0 Mio. EUR). Das EBIT vor Währungseffekten stieg deutlich auf 7,4 Mio. EUR (i. V. 5,6 Mio. EUR) und inklusive Währungseffekten auf 7,5 Mio. EUR (i. V. 5,2 Mio. EUR). Das Periodenergebnis und das Ergebnis je Aktie verbesserten sich auf 4,0 Mio. EUR (i. V. 2,9 Mio. EUR) bzw. 1,29 EUR (i. V. 0,91 EUR).

Mit der Entwicklung im ersten Quartal haben wir die Basis für das Erreichen der Prognose für das Geschäftsjahr 2018 gelegt. Zwar bestehen hierfür noch Herausforderungen. Dazu gehören insbesondere die anstehenden Anläufe großer und komplexer Serien unter anderem am Standort Oberkirch. Zudem haben wir uns deutliche Profitabilitätszuwächse in China und Mexiko vorgenommen. Aber wir sind überzeugt davon, dass wir die Herausforderungen auch in diesem Jahr wieder erfolgreich meistern werden.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie bei der Entwicklung und Fertigung anspruchsvoller Metallkomponenten und Subsysteme in Leichtbauweise. Im Laufe der fast 100jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Mit unserer Expertise im kostenoptimierten Leichtbau tragen wir zu umweltfreundlichem Fahren und zu höherer Reichweite bei.

Sämtliche der mehr als 1.000 Produkte des Konzerns dienen der Sicherheit und dem Komfort im Automobil. Mehr als 90 Prozent des Umsatzes sind unabhängig von der Art des Fahrzeugantriebs. Rund 3.400 Beschäftigte auf drei Kontinenten, an fünf Produktions- und vier Montagestandorten sorgen für höchste Liefertreue und Lieferqualität.



03.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Progress-Werk Oberkirch AG
Industriestraße 8
77704 Oberkirch
Deutschland
Telefon: +49 (0)7802 84-347
Fax: +49 (0)7802 84-789
E-Mail: ir@progress-werk.de
Internet: www.progress-werk.de
ISIN: DE0006968001
WKN: 696800
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this