Prognose zum Halbfinale der Champions League: Klopp bekommt seine Revanche gegen Heynckes!

Das Halbfinale der UEFA Champions League wurde im Schweizerischen Nyon ausgelost. Der FC Bayern München trifft auf Real Madrid. In der zweiten Ansetzung duellieren sich der FC Liverpool und der AS Rom.

Das Halbfinale der Champions League wurde in Nyon ausgelost. (Bild: Getty Images)

Halbfinale 1: FC Bayern München – Real Madrid

Nach 2012, 2014 und 2017 treffen Real Madrid und der FC Bayern erneut aufeinander. Die letzten vier direkten Aufeinandertreffen gingen allesamt an die Madrilenen – ein echter Angstgegner also? Mitnichten, denn die Situation ist in diesem Jahr eine andere.

Während die Bayern unter Jupp Heynckes im Laufe der Rückrunde ihre absolute Topform erreicht haben und nur gegen RB Leipzig einen Aussetzer hatten, hat Real seit Beginn der Saison mit extremen Formschwankungen zu kämpfen.

Mal kann die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane einen starken Gegner wie Juventus im Hinspiel des Viertelfinals zerpflücken, mal offenbart sie derart starke Mängel wie beim Rückspiel gegen die Turiner. Die vergangenen beiden Spiele der Königsklasse stehen stellvertretend für Real 2018.


Das ändert jedoch nichts daran, dass die Bayern ihre volle Qualität auf den Platz bringen müssen, um das Finale zu erreichen. Gleiches gilt auf der anderen Seite für die Königlichen, die dabei wohl die größeren Probleme haben dürften.

Während die Bayern in der Liga durchaus ihre Mannschaft rotieren und damit wichtige Stars schonen können, muss Real aufpassen. Es droht gar der vierte Platz hinter dem FC Barcelona, Atletico Madrid und dem FC Valencia.

Es ist auch ein Duell der Offensive: Auf der einen Seite steht der, pünktlich zum Saisonfinale in Form gekommene, Cristiano Ronaldo, auf der anderen Seite die Hydra der Bayern rund um Robert Lewandowski, Arjen Robben, James Rodriguez und Franck Ribery.

Letztlich werden Details darüber entscheiden, welche Mannschaft das Finale erreicht. Auch das verdeutlicht die jüngste Historie: 2017 brauchte es eine Verlängerung, 2012 musste ein gewisser Heynckes beim Elfmeterschießen an der Seitenlinie zittern.

Prognose: Die Bayern setzen sich über zwei Spiele durch und geben Alt-Trainer Heynckes damit die Chance auf einen erneuten Eintritt in die Rente mit dem Gewinn der Champions League.

Halbfinale 2: FC Liverpool – AS Rom

Auf der anderen Seite des Turnierbaums arbeitet der zweite deutsche Trainer am Einzug ins Finale. Jürgen Klopp stand 2013 mit Borussia Dortmund im Finale und verlor letztlich gegen die Bayern von Heynckes. Er wird alles für eine Revanche geben.

Nun scheint die Roma das leichteste der drei Lose für die Reds gewesen zu sein. Klar ist aber, dass die Italiener mit einem enormen Selbstbewusstsein aus dem Viertelfinale kommen, haben sie doch immerhin den großen FC Barcelona mit einer irren Aufholjagd ausgeschaltet.

Liverpool hat sich seinerseits klar gegen Manchester CIty durchgesetzt und dabei Pep Guardiola und seine Star-Truppe sehr überzeugend aus dem Weg geräumt. Besonders die Offensive rund um Mo Salah, Roberto Firmino und Sadio Mane strahlt eine enorme Gefahr aus.

Es ist allerdings fraglich, ob für diese Offensive nicht einer der beiden anderen Gegner bevorzugt gewesen wäre. Salah, Firmino und Mane funktionieren am besten wenn sie Raum bekommen, weil der Gegner mit Ballbesitz spielt und nach vorne marschiert – siehe ManCity.


Auch die Roma kann mit dem Ball umgehen, hat aber nicht den gleichen Anspruch auf Dominanz wie Real oder die Bayern. Dementsprechend könnte Klopps Mannschaft gestaltend gefordert sein und das ist nicht unbedingt die Stärke der Reds.

Das taktische Duell zwischen Klopp und Gegenspieler Eusebio di Francesco wird entscheidend sein für das Erreichen des Finals. Mittendrin stehen aber auch einzelne Stars. Der erfahrene Daniele de Rossi erhält eine ungeahnte Chance, Edin Dzeko zeigte sich gegen Barca in herausragender Verfassung.

Auch das Duell der nominellen Außenseiter verspricht damit enorme Spannung, natürlich, ist es immerhin das Halbfinale der Champions League. Keine Mannschaft hat sich diese Spiele durch Los- oder Spielglück verdient, sondern über schwere Ansetzungen erarbeitet.

Sicher ist ohne Frage, dass der letztliche Gewinner ins Finale als Außenseiter geht. Das dürfte aber beiden Mannschaften durchaus gefallen, konnten sie doch so auch Manchester City oder den FC Barcelona überraschen.

Prognose: Klopp und seine Reds werden sich gegen die Roma durchsetzen, dabei aber mehr Mühe haben als mit Manchester City. Im Finale kommt es zur Neuauflage zwischen Heynckes und Klopp.