Procter & Gamble vs. Henkel: Das ist jetzt die top defensive Dividendenaktie!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Keine Frage: Die Aktien von Procter & Gamble (WKN: 852062) und Henkel (WKN: 604840) verfügen über ein sehr defensives und ähnliches Geschäftsmodell. Beide Konzerne sind im Segment der Hygiene- und Konsumartikel tätigen und somit eigentlich Konkurrenten.

Auch die Aktien konkurrieren möglicherweise miteinander. Foolishe Investoren können sich fragen: Welche der Aktien ist jetzt attraktiver?

Genau dieser Fragestellung wollen wir heute etwas näher auf den Grund gehen, indem wir einen Blick auf die aktuellen Bewertungen und die weiteren Aussichten riskieren. Möglicherweise tanzt eine der Aktien ja aus der Reihe, die jetzt die interessantere Option für Foolishe Investoren ist.

Procter & Gamble: Wachstum & Dividende

Eine erste Aktie, die wir uns dabei etwas näher ansehen wollen, ist die von Procter & Gamble. Grundsätzlich erscheint die fundamentale Bewertung hier vergleichsweise hoch zu sein: Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 138,50 US-Dollar (02.11.2020, maßgeblich für alle aktuellen Kurse) und einem 2020er-Gewinn je Aktie in Höhe von 5,13 US-Dollar läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis momentan bei rund 27. Zudem kommt Procter & Gamble bei der aktuellen Quartalsdividende von 0,7907 US-Dollar auf eine Dividendenrendite von 2,28 %. Ein ziemlich teures Bewertungsmaß, das jedoch einigen Einschränkungen unterliegt.

Zum einen besitzt die Aktie von Procter & Gamble wirklich sehr viel Dividendenqualität: Seit inzwischen 64 Jahren in Folge erhöht das Management des US-Konzerns jährlich die Dividende. Das macht die Aktie nicht bloß zum Dividendenaristokraten, nein, sondern auch zum Dividendenkönig. Wobei die Qualität ihren Preis hat: Immerhin werden derzeit 61,6 % des Gewinns für die Dividende verwendet, was zwar Raum für weiteres Wachstum lässt. Jedoch in Anbetracht von einer knapp 2,3%igen Dividendenrendite ein hohes Ausschüttungsverhältnis ist.

Zum anderen wächst Procter & Gamble munter moderat weiter, vor allem in COVID-19-Zeiten. Im letzten Quartal kletterte der Umsatz im Jahresvergleich um 9 %. Das Ergebnis je Aktie legte sogar um starke 20 % auf 1,63 US-Dollar zu. Keine Frage: Sollte Procter & Gamble das Momentum weiterhin halten, wäre das trotzdem eine interessante Wahl.

Henkel: Eher Kategorie Turnaround …?

Die Aktie von Henkel hingegen besitzt eine deutlich preiswertere fundamentale Ausgangslage. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 79,85 Euro und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 4,80 Euro liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis gegenwärtig bei 16,6. Das ist zugegebenermaßen bedeutend preiswerter als die Bewertung von Procter & Gamble.

Henkel besitzt außerdem eine ebenfalls attraktive Dividende: Zuletzt sind je Stammaktie 1,83 Euro ausgeschüttet worden, die beim aktuellen Aktienkurs einer Dividendenrendite von ca. 2,3 % entsprechen. Das ist ähnlich mit dem Wert von Procter & Gamble, wobei lediglich 38 % des Gewinns für die Dividende verwendet worden sind. Das sieht bedeutend moderater aus.

Trotzdem gibt es ein Aber bei der Henkel-Aktie: Nämlich das Wachstum. Ein 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 5,32 Euro zeigt bereits, dass Henkel derzeit nicht in Topform ist. Auch in diesem Jahr hält die Tendenz weiter an: Im letzten Quartal konnte der Umsatz zwar moderat um 3,9 % steigen, das Ergebnis je Aktie wird jedoch im laufenden Geschäftsjahr um weitere 18 bis 22 % gemäß der aktuellen Prognose korrigieren. Henkel benötigt daher mittelfristig einen Turnaround, um die schon jetzt zwar günstigere, jedoch nicht günstige fundamentale Bewertung zu rechtfertigen.

Wer die Wahl hat …

Müsste ich mich heute entscheiden, so fiele meine Wahl aus defensiven Gesichtspunkten auf die Aktie von Procter & Gamble. Die Dividendenqualität der US-Aktie ist einfach bemerkenswert. Zudem hält ein stetes, moderates Wachstum hier an, was eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geformt hat. Die jedoch zugegebenermaßen nicht ganz preiswert ist.

Die Aktie von Henkel ist zwar preiswert, hadert operativ jedoch weiter. Das kann zwar das Potenzial für einen Turnaround beinhalten bei einer Aktie, die zugegebenermaßen auch unzyklisch ist. Trotzdem erscheint mir die mittelfristige Prognose hier eher ungewiss.

The post Procter & Gamble vs. Henkel: Das ist jetzt die top defensive Dividendenaktie! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Henkel. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020