Priscilla Presley lobt "hervorragenden" Elvis-Darsteller Austin Butler

Priscilla Presley war von 1967 bis 1973 mit Elvis verheiratet. (Bild: imago/Future Image)
Priscilla Presley war von 1967 bis 1973 mit Elvis verheiratet. (Bild: imago/Future Image)

Beim diesjährigen Filmfestival von Cannes (17. bis 28. Mai 2022) feiert das Biopic "Elvis" über das Leben von Elvis Presley (1935-1977) seine Weltpremiere. Die Ex-Frau des King of Rock 'n' Roll, Priscilla Presley (76), hat sich den Film vorab angeschaut und ist begeistert. In einem Facebook-Post hebt sie insbesondere die schauspielerische Leistung von Hauptdarsteller Austin Butler (30) hervor. "Austin Butler, der Elvis spielt, ist hervorragend", schreibt sie und ergänzt: "WOW!!! Bravo... er wusste, dass er in große Fußstapfen treten musste."

For those curious about the new film ELVIS, Baz Luhrmann, the director, provided a private screening for me and Jerry...

Posted by Priscilla Presley on Friday, April 29, 2022

Auch für Regisseur Baz Luhrmann (59) findet Presley lobende Worte. Die wahre Geschichte sei "brillant und kreativ" erzählt, wie es "nur Baz in seiner einzigartigen, künstlerischen Weise" könne.

Darum geht es in "Elvis"

Das Drama zeigt, wie aus einem unscheinbaren jungen Musiker aus Tupelo, Mississippi, der King of Rock 'n' Roll wurde. Jenes Phänomen, das mit seiner Musik und nicht zuletzt seinem Hüftschwung gleichermaßen für Jubel bei den Fans und Kontroverse bei den Sittenwächtern sorgte. Neben Butler ist auch Superstar Tom Hanks (65) in "Elvis" zu sehen. Er verkörpert Musikmanager Tom Parker (1909-1997), Elvis' berühmt-berüchtigten Entdecker.

Rund einen Monat nach seiner Weltpremiere wird "Elvis" auch regulär im Kino zu sehen sein. Der deutsche Starttermin ist der 23. Juni 2022.

Elvis und Priscilla Presley waren von 1967 bis 1973 verheiratet. 1968 kam die gemeinsame Tochter Lisa Marie (54) zur Welt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.