Prinzessin Victoria trägt Kleid ihrer Mutter zum gleichen Event – 23 Jahre später

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Prinzessin Victoria von Schweden im Color-blocking-Kleid und mit Tiara. (Bild: Getty Images)

Schwedens Prinzessin Victoria hat mit einem ganz besonderen Outfit nicht nur Recycling-Freunde erfreut, sondern vor allem ihre Mutter geehrt.

So mancher Adelskenner mag sich die Augen gerieben haben, als er die aktuellen Bilder der schwedischen Prinzessin Victoria gesehen hat. Zur Verleihung des Nobelpreises in Stockholm am Montagabend präsentierte sie sich in einem Kleid, das vor genau 23 Jahren bereits ihre Mutter getragen hatte. Zum selben Anlass!

Von vorne wie von hinten ein Hingucker – das recycelte Kleid steht Prinzessin Victoria ausgezeichnet. (Bild: Getty Images)

Königin Silvia war 1995 zur Preisverleihung 51 Jahre alt und damit zehn Jahre älter als ihre Tochter Victoria, die das Ballkleid mit rosafarbenem Bandeauoberteil, goldgelbem Taillengürtel und silbergrauem Rock nun zum gleichen Event ausführte. Dem britischen Magazin “Hello” zufolge soll die 41-Jährige seit jeher ein Fan der Robe mit der pinkfarbenen XXL-Schleife am Rücken gewesen sein.

Königin Silvia trug dasselbe Kleid 1995. (Bild: ddp Images)

Prinzessin Victoria zollt Königin Silvia Tribut

Genau wie ihre Mutter vor 23 Jahren, kombinierte die schwedische Thronfolgerin das Ballkleid diesmal auch mit einer hellblauen Zeremonienschärpe sowie einer funkelnden Tiara. Das Kleid stammt übrigens von Nina Ricci. Die gebürtige Italienerin gehört zu den beliebtesten Designern der schwedischen Royals. Ihre Kreationen stehen für starke Weiblichkeit.


“Kronprinzessin Victoria von Schweden (rechts) ehrte ihre Mutter, Königin Silvia von Schweden (links), indem sie dasselbe Kleid von Nina Ricci zur gleichen Zeremonie im Jahr 2018 wählte, das die Königin 1995 zur Nobelpreis-Zeremonie trug.”

Seit mehr als 100 Jahren wird am 10. Dezember der Nobelpreis in Stockholm verliehen. Möglicherweise wollte Prinzessin Victoria diesen wichtigen internationalen Anlass nutzen, um ihren Sinn für Nachhaltigkeit zu demonstrieren, aber vor allem auch, um ihrer Mutter damit Tribut zu zollen.