Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein: Royal Wedding! In Traumrobe und Diadem sagt sie Ja

·Lesedauer: 2 Min.

Am Samstag (25. September 2021) hat Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein ihrem Verlobten Ralph Worthington das Jawort gegeben. Dabei trug sie eine bestickte Wow-Robe mit meterlanger Schleppe. Das eigentliche Highlight trug sie allerdings auf dem Kopf.

Ralph Worthington und Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein haben Ja gesagt
Ralph Worthington und Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein haben Ja gesagt

Wer strahlte schöner? Die Sonne am Himmel Italiens oder Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein, 34, auf dem Weg vor den Traualtar? Am Samstag (25. September 2021) gaben sich die Prinzessin und ihr Verlobter Ralph Worthington, 36, bei schönstem Sonnenschein im toskanischen Orbetello das Jawort. Die Braut trat in einer beeindruckenden Robe vor den Traualtar, komplettierte ihren Look mit einem spektakulären Diadem aus dem Besitz ihrer Familie.

Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein wurde von ihrem Vater zum Traualtar geführt
Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein wurde von ihrem Vater zum Traualtar geführt

Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein sagt Ja

Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein und Ralph Worthington kamen beim Verlassen der Concattedrale di Santa Maria Assunta aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus.

Die Freude stand dem Brautpaar förmlich ins Gesicht geschrieben
Die Freude stand dem Brautpaar förmlich ins Gesicht geschrieben

Nachdem sie sich im Frühjahr 2021 bereits standesamtlich die ewige Treue geschworen hatten, stand am Samstag (25. September 2021) nun die große Zeremonie an. Dafür hatte sich die Braut ein wunderschön besticktes, elfenbeinfarbenes Kleid mit V-Ausschnitt und 3/4-langen Ärmeln ausgesucht. Besonderes Highlight: die meterlange Schleppe und der Schleier, der ebenfalls bis zum Boden reichte. Gleich vier Helfer brauchte es, um die Braut mitsamt ihres Kleides in die Kathedrale zu geleiten.

Diadem aus royalem Familienbesitz

Auf dem Kopf trug Marie-Astrid ein besonders wertvolles Stück. Der Schleier war nämlich an einem Diadem aus dem Familienbesitz der 34-Jährigen befestigt. Das sogenannte Kinsky Geißblatt-Diadem entstammt der Fürstenfamilie Liechtenstein und verlieh der Braut an ihrem großen Tag einen besonderen Glanz.

Royale Gästeschar

Auch Erbgrossherzog Guillaume und Erbgrossherzogin Stéphanie waren in Italien dabei
Auch Erbgrossherzog Guillaume und Erbgrossherzogin Stéphanie waren in Italien dabei

Neben Prinzessin Marie-Astrid von Liechtenstein, die gleich zwei Adelshäusern entstammt, waren auch unter den Gästen einige Royals. So feierten etwa Prinzessin Claire von Luxemburg und Prinz Felix von Luxemburg mit dem Brautpaar. Auch Alessandra de Osma und Prinz Christian von Hanover waren unter den Gästen.

Alessandra de Osma mit ihrem Mann Christian von Hanniover
Alessandra de Osma mit ihrem Mann Christian von Hanniover

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk, danapress.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.