Prinzessin Madeleine: Besucht ihre Familie sie bald zum ersten Mal in Florida?

·Lesedauer: 1 Min.

Gute Neuigkeiten für Prinzessin Madeleine: Ab November dürften Europäer:innen wieder in die USA reisen. Kann die Auswanderin also schon bald ihre Schwester wieder in die Arme schließen?

Prinzessin Madeleine
Prinzessin Madeleine

Nach 18 Monaten haben die USA endlich die Reisebeschränkungen für Bürger:innen der EU und des Vereinigten Königreichs gelockert. Voraussetzung ist, dass Reisende vollständig gegen Covid-19 geimpft sind und einen negativen Covid-Test vorweisen können. Die neuen Vorschriften sollen ab November gelten — pünktlich zu den schwedischen Herbstferien.

Prinzessin Madeleines Luxus-Villa bietet viel Platz

Werden Prinzessin Victoria, 44, und Prinz Daniel, 48, also die Chance nutzen und Prinzessin Madeleine, 39, Chris O'Neill, 43, und die drei Kinder in Florida besuchen? Schließlich wohnen Madeleine und ihre Familie schon seit über zwei Jahren in ihrer exklusiven Villa, ohne Besuch von der Familie bekommen zu haben. Die Coronapandemie hat jegliche Pläne durchkreuzt.

Platz, um Victoria, Daniel, Estelle, 9, und Oscar, 5, zu beherbergen, haben Madeleine und Chris allemal: Laut der schwedischen Zeitung "Svenskdam" soll ihre Villa über 600 Quadratmeter groß sein und 15 Schlafzimmer haben.

Wird Prinzessin Victoria den Schritt wagen?

Ob die Kronprinzessinenfamilie tatsächlich die Chance nutzen und in den Herbstferien nach Amerika fliegen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Die Royals haben sich während der Coronakrise sehr vorsichtig verhalten und auf lange Reisen verzichtet. Zudem steigt die Anzahl positiver Coronafälle in Florida stetig – ein Grund mehr, ein Wiedersehen noch etwas hinauszuzögern. Auch, wenn es schwerfällt.

Zuletzt hat sich die schwedische Königsfamilie im Sommer gesehen, Madeleine und ihre Familie haben einige Wochen in der Heimat verbracht.

Verwendete Quelle: svenskdam.se

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.