Prinzessin Märtha Louise + Durek Verrett: Prinzessin Märtha Louise genießt Liebesurlaub mit ihrem Durek

·Lesedauer: 3 Min.

News über die Royals im GALA-Ticker: Prinzessin Märtha Louise und Durek Verrett sind endlich wieder zusammen +++ König Harald über Coronainfektion seiner Enkelin +++ Prinzessin Ingrid Alexandra wurde positiv auf Corona getestet.

Durek Verrett, Prinzessin Märtha Louise
Durek Verrett, Prinzessin Märtha Louise

News über die Royals im GALA-Ticker

24. August 2021

Prinzessin Märtha Louise: Im Urlaub mit Durek Verrett

Endlich sind sie wieder vereint! Über ein halbes Jahr mussten Prinzessin Märtha Louise, 49, und ihr Lebensgefährte, der US-amerikanische Schamane Durek Verrett, 46, warten, bis sie sich wieder in die Arme schließen konnten. Nach einigen gemeinsamen Monaten in Norwegen verließ Verrett seine Liebste kurz nach Weihnachten im vergangenen Jahr, so die norwegische Tageszeitung "Verdens Gang" (VG).

Gemeinsam genießen sie nun die traute Zweisamkeit und planen womöglich ihr zukünftiges Leben in den USA – Märtha Louise selbst hat die Umzugspläne bereits bestätigt. "Wie ihr an meinem Gesichtsausdruck sehen könnt, bin ich so glücklich, wieder mit meiner amazonischen Göttin zusammen zu sein. Ich weiß, wie es sich anfühlt, von einem Engel gesegnet zu werden, denn das ist genau das, was ich jetzt fühle, wenn Prinzessin Märtha Louise bei mir ist. Ich lebe ein wahres Märchen. Ich liebe diese Frau", schreibt Durek Verrett zu einem Schnappschuss, auf dem er die Prinzessin liebevoll an sich drückt. Entstanden ist das Foto im Museum of Dream Space (MODS) in Beverly Hills.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Auf die süße Liebeserklärung antwortete Prinzessin Märtha Louise in den Kommentaren mit einer eindeutigen Botschaft: "Wenn ich mit dir und den Kindern zusammen bin, habe ich das Gefühl, mein Märchen zu leben. Ich liebe dich auch, Babe." Klar ist: Märtha Louise gibt es nur mit ihren drei Töchtern – oder gar nicht.

König Harald: So geht es Prinzessin Ingrid Alexandra

Am Sonntag, dem 22. August 2021, gab der norwegische Hof bekannt, dass sich Prinzessin Ingrid Alexandra, 17, mit dem Coronavirus infiziert hat. Alle anderen Familienmitglieder wurden negativ getestet, trotzdem sind die Termine von Prinz Haakon, 48, und Prinzessin Mette-Marit, 48, für diese Woche aus Vorsichtsmaßnahmen verschoben worden.

König Harald, 84, und Königin Sonja, 84, konnten am Montag (23. August) trotzdem unterwegs sein. Ihre königliche Yacht "NORGE" wurde in die Winterpause geschickt. Dabei konnte der Monarch dem norwegischen Fernsehen TV2 auch gute Nachrichten über den Gesundheitszustand seiner Enkelin mitteilen: "Soweit ich weiß, geht es ihr gut."

Fünf im Patchwork-Glück Norwegens Kronprinzen (Norwegische Royals Prinz Haakon und Prinzessin Mette Marit) (4609)

Harald und Sonja sind seit Jahresanfang gegen das Coronavirus geimpft. Im November vergangenen Jahres musste sich das Ehepaar in Quarantäne begeben, weil sich ein Schlossangestellter mit dem Coronavirus infiziert hatte. Ihr Coronatest fiel zum Glück negativ aus.

23. August 2021

Hof bestätigt: Prinzessin Ingrid Alexandra hat Corona

Besorgniserregende Nachrichten aus dem norwegischen Königshaus: Wie der Hof am Sonntag, dem 22. August 2021, auf seiner offiziellen Website mitteilte, befindet sich Prinzessin Ingrid Alexandra, 17, in Selbstisolation auf Gut Skaugum, dem Zuhause der Kronprinzenfamilie in Asker.

Auch die anderen Familienmitglieder wurden getestet, alle Tests fielen negativ aus. Prinz Haakon, 48, wird dennoch einen für Montag, den 23. August, geplanten Termin verschieben und auf seine Teilnahme am Debarkering (dt. Ausschiffung) des Königsschiffes Norge verzichten müssen. Ebenso ein gemeinsamer Termin mit Prinzessin Mette-Marit, 48, der für Mittwoch, den 25. August, geplant war, wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Wie Haakon und Mette-Marit ihren 20. Hochzeitstag am 25. August unter diesen Umständen feiern werden, ist bisher nicht bekannt. Das Königshaus verzichtet auf weitere Kommentare, wie norwegischen Medien mitgeteilt wurde.

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: teda.dk, instagram.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.