Prinzessin Leonor: Palast gibt bekannt: Sie geht ins Ausland

·Lesedauer: 2 Min.

Prinzessin Leonor wird ab Sommer das "United World College of the Atlantic" in Wales besuchen. Das gibt das spanische Königshaus am heutigen 10. Februar bekannt.

  Prinzessin Leonor
Prinzessin Leonor

Großer Schritt für Prinzessin Leonor, 15: Sie verlässt ihre Heimat Madrid und wird ohne ihre Eltern und ihre Schwester ins Vereinigte Königreich ziehen. In Llantwit Major, etwa 25 Kilometer von der walisischen Hauptstadt Cardiff entfernt, wird Leonor ihre akademische Ausbildung am "United World College of the Atlantic" fortsetzen.

Prinzessin Leonor zieht nach Wales

Die Tochter von König Felipe, 53, und Königin Letizia, 48, wird von Sommer 2021 bis Sommer 2023 einen Abschluss im "International Baccalaureate Programm" erwerben. Prinzessin Leonor habe wie jeder andere Anwärter das gesamte Auswahlverfahren durchlaufen, gibt der Zarzuela-Palast bekannt. Auf seiner Website schreibt das College: "UWC-Schüler*innen werden aufgrund ihres Engagements, ihrer Motivation und ihrer Persönlichkeit ausgewählt. Der finanzielle Hintergrund der Familie spielt dabei keine Rolle." Seinen Schützlingen wolle man "eine lebensverändernde Ausbildung" anbieten, die dazu anregt, "sich für Frieden und eine nachhaltige Zukunft einzusetzen."

Der Schulstart für Prinzessin Leonor ist für Ende August/Anfang September vorgesehen. Leben wird die Royal auf dem Campus. Es gibt dort mehrere Häuser, in denen Schüler, Lehrer und Mitarbeiter unabhängig ihrer Nationalität und ihrer sozialen Herkunft unter einem Dach leben. Insgesamt gibt es weltweit 18 "United World Colleges", unter anderem in den USA, China, Kanada und Italien. In Wales sind 350 Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren aus 90 Ländern eingeschrieben. Untergebracht ist das College in der mittelalterlichen Burg "St. Donats Castle" aus dem 12. Jahrhundert.

Leonor wird ihre Ausbildung in Wales mit ihren royalen Verpflichtungen in Spanien kombinieren.

Das steht auf dem Lehrplan

Prinzessin Leonors Programm umfasst sowohl naturwissenschaftliche als auch literarische Fächer. Es gibt zudem Kurse zu Erkenntnistheorien, Forschung und Kreativität (Theater, Musik und Kunst). Sport und gemeinnütziges Engagement gehören ebenfalls zur Ausbildung. Die Jugendlichen können zum Beispiel lokale Schulen unterstützen, sich für den Umweltschutz einsetzen oder mit Senioren und Kindern mit besonderen Anforderungen arbeiten.

Durch die ideale Lage des Colleges direkt an der Küste besteht für die Schüler und Schülerinnen außerdem die Möglichkeit, zu Rettungsschwimmern ausgebildet zu werden. Andere Annehmlichkeiten sind ein Indoor- und ein Outdoor-Pool, eine Bibliothek mit 25.000 Büchern und ein Kunstcenter.

König Felipe und Königin Letizia werden die Kosten der Schule vollständig übernehmen, schreibt das Newsportal "Vanitatis". Das College ist unter Royals beliebt: Auch König Willem-Alexander, 53, und Prinzessin Elisabeth von Belgien, 19, ließen sich hier ausbilden.

Verwendete Quellen: uwc.de, .vanitatis.elconfidencial.com, Dana Press