Prinzessin Diana: Hätte sie Meghan gemocht?

Prinzessin Diana credit:Bang Showbiz
Prinzessin Diana credit:Bang Showbiz

Laut einem Bekannten hätte Prinzessin Diana Meghan Markle nicht gemocht.

Die Mutter der Prinzen William und Harry starb vor 25 Jahren bei einem Autounfall. Ihre Freundin Tina Brown behauptet nun in einem neuen Interview, dass Diana die Ehe ihres jüngsten Sohnes nicht gut geheißen hätte. Auch Harrys Entscheidung, die Royal Family zu verlassen und sich ein eigenes Leben in den Vereinigten Staaten aufzubauen, wäre wohl nicht in Dianas Sinne gewesen. Brown verriet im Gespräch mit ‚The Daily Beast‘: „Diana wollte ihre Jungs immer beschützen. Sie hätte Harry unbedingt abgeschirmt und seine jetzige Entscheidung hätte sie sehr nervös gemacht. Ich glaube, dass sie der Meinung gewesen wäre, dass Meghan Harry in eine Richtung drängt, die nicht gut für ihn ist. Ich glaube nicht, dass Diana ein großer Fan von Meghan gewesen wäre, auch wenn Meghan sich das so vorstellt.“

Dass ihr Sohn in einer glücklichen Beziehung ist hätte Diana jedoch beruhigt. Brown weiter: „Sie wäre überglücklich darüber gewesen, dass ihr Sohn glücklich ist. Es hätte sie gefreut, sie hätte sie unterstützt und sie wäre begeistert darüber gewesen, dass jemand mit einer nicht-weißen Herkunft zur Royal Family stößt. Diana wollte alle miteinbeziehen.“