Prinz William und Prinzessin Catherine wollen erst später nach Schloss Windsor ziehen

Prinz William und Prinzessin Catherine credit:Bang Showbiz
Prinz William und Prinzessin Catherine credit:Bang Showbiz

Prinz William und Prinzessin Kate sollen früher oder später auf Windsor Castle, der einstigen Hauptresidenz der verstorbenen Königin Elizabeth II. einziehen.

Es wird angenommen, dass das neue Prinzenpaar von Wales in Rücksichtnahme auf ihre Kinder den Einzug verschieben wird, da es gerade erst ins Adelaide Cottage auf dem Windsor-Anwesen umgezogen ist. Das Paar ist sich bewusst, dass seine Kinder in nur sechs Tagen einen Umzug, den Schulanfang in einer neuen Schule und den Tod ihrer Urgroßmutter miterlebt haben.

Eine Quelle teilte dem ‚Daily Telegraph‘ mit: „Sie werden nicht wieder komplett von vorn anfangen, wenn es darum geht, über die Aufteilung der königlichen Besitztümer zu entscheiden. Schließlich hat es darüber im Laufe der Jahre viele Gespräche gegeben, aber die Dinge können sich ändern, wenn die Familiendynamik berücksichtigt wird, und sie werden das Leben ihrer Kinder im Moment so wenig wie möglich durcheinanderbringen wollen. Sie fühlen sich im Moment sehr wohl auf dem Windsor-Anwesen, und in den nächsten zehn Jahren wird sich alles danach richten, was für die Kinder am besten ist.“

Das Prinzenpaar war letzte Woche in ihr neues Zuhause Adelaide Cottage eingezogen, nachdem es vorher im Kensington Palace gewohnt hatte. Prinz William und seine Frau Catherine wollen lieber auf dem Land, abseits von ihrem als „Goldfischglas“ umschriebenen offiziellen Heim in London leben, um ihren Kindern ein so normales Leben wie möglich zu bieten.