Prinz Hary: Termin in Europa ist geplatzt

·Lesedauer: 2 Min.

Und wieder durchkreuzt Corona die Pläne von Prinz Harry: Schon zum zweiten Mal musste er die "Invictus Games" in Den Haag auf einen anderen Termin verlegen und wird nicht in die Niederlande reisen.

  Prinz Harry
Prinz Harry

Der von Prinz Harry, 36, 2014 ins Leben gerufene, paralympische Sportwettbewerb sollte eigentlich vom 29. Mai bis 5. Juni 2021 stattfinden. In einer am 2. Februar veröffentlichten Pressemitteilung heißt es, dass die "Invictus Games Foundation" und das Organisationskomitee beabsichtigen, die Veranstaltung nach Rücksprache mit den Teams, Partnern und Interessengruppen auf das Frühjahr 2022 zu verschieben. Damit sollen Corona-Maßnahmen vermieden werden, die sich ansonsten negativ auf Teilnehmer auswirken würden.

Prinz Harry äußert sich zu den "Invictus Games"

Es muss eine große Enttäuschung für Prinz Harry und alle Beteiligten sein, dass das Event erneut umgeplant werden muss. Der erste Termin für die Spiele war Mai 2020. Ein genaues Datum für 2022 werde bald bekanntgegeben, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

"Für so viele Menschen auf der ganzen Welt, einschließlich der Invictus-Community, hat COVID-19 unsere Erwartungen, Hoffnungen und Pläne geändert. Aber unsere unerschütterliche Mission ist an Resilienz und Gemeinschaft gebunden – und diese Mission wird bis zum Frühjahr 2022 weiter durchscheinen, wenn wir hoffen, alle in Den Haag wieder persönlich zu sehen", schreiben Prinz Harry und seine zwei Mitstreiter, Mart de Kruif und Sir Keith Mills, in einem gemeinsamen Statement. Im Jahr 2023 gastieren die "Invictus Games" in Düsseldorf.Royals beim Sport

Wie steht es mit dem Besuch bei der Königsfamilie?

Die "Invictus Games" wären für Prinz Harry eine gute Gelegenheit gewesen, in London bei der Familie vorbeizuschauen. Angeblich will die Nummer sechs der britischen Thronfolge Mitte Juni am 100. Geburtstag seines Großvaters Prinz Philip und der Militärparade zum 95. Geburtstag von Queen Elizabeth teilnehmen. Ein weiterer wichtiger Termin ist die Enthüllung einer Statue zu Ehren seiner verstorbenen Mutter Prinzessin Diana, †36, im Juli. Sollten es die Corona-Regeln zulassen, wird Prinz Harry vermutlich trotz "Invictus"-Absage nach London kommen. Immerhin hat er die anderen Royals seit März 2020 nicht mehr persönlich gesehen. Viel zu besprechen gibt es sicherlich ...

Verwendete Quellen:Presse-Information der "Invictus Games"