Prinz Harry: Das steckt hinter dem Streit von Meghan und Kate

Herzogin Catherine und Herzogin Meghan credit:Bang Showbiz
Herzogin Catherine und Herzogin Meghan credit:Bang Showbiz

Herzogin Meghan soll nach einem Streit mit Prinzessin Catherine „schluchzend auf dem Boden gelegen" haben.

Die Auseinandersetzung zwischen den beiden Frauen schlug hohe Wellen in der Presse. Wenige Tage vor Meghans Hochzeit mit Prinz Harry soll es heftig zwischen ihr und Kate gekracht haben. Laut Harry habe seine Schwägerin Meghan eine Textnachricht geschickt, in der sie sich über das Kleid ihrer Tochter Charlotte (7) beschwerte: „Charlottes Kleid ist zu groß, zu lang, zu ausgebeult. Sie hat geweint, als sie es zu Hause anprobiert hat."

In seinen Memoiren ‚Spare‘ behauptet Harry außerdem, dass Kate nicht bereit war, Meghans Schneider im Kensington Palast zu treffen. Vier Tage vor der Hochzeit hätten die beiden Frauen kurze Nachrichten über diese Angelegenheit ausgetauscht. „Meg fragte, ob Kate wisse, was in diesem Moment vor sich gehe. Mit ihrem Vater“, erzählt Harry.

Thomas Markle war dabei erwischt worden war, wie er vor der Hochzeit inszenierte Paparazzi-Fotos machen ließ. „Kate sagte, sie wisse sehr wohl Bescheid, aber die Kleider. Und die Hochzeit ist in vier Tagen!“, schildert der Prinz. „Meg antwortete Kate nicht sofort. Ja, sie bekam endlose SMS, die mit der Hochzeit zu tun hatten, aber die meiste Zeit war sie mit dem Chaos um ihren Vater beschäftigt.“

Dann sei die ganze Sache eskaliert. „Am nächsten Morgen schickte sie Kate eine SMS, dass unser Schneider bereitstehe. Kurze Zeit später kam ich nach Hause und fand Meg auf dem Boden. Schluchzend“, erzählt Harry. „Ich war entsetzt, sie so aufgebracht zu sehen, aber ich hielt es nicht für eine Katastrophe. Die Emotionen gingen natürlich durch die Decke nach dem Stress der letzten Woche, des letzten Monats, des letzten Tages.“ Der Royal habe Meghan daraufhin beruhigt und ihr gesagt, dass es Kate „nicht böse gemeint“ habe. Am nächsten Tag sei die Frau von Prinz William außerdem mit einem Blumenstrauß vorbeigekommen, um sich zu entschuldigen.