Prinz Harry + Prinz William: "Harry UND William sind verpflichtet, zu kommen"

·Lesedauer: 3 Min.

Prinz Harry und Prinz William haben sich in den vergangenen Jahren voneinander entfernt. Kann die Errichtung der Diana-Statue im Juli 2021 sie wieder vereinen?

Prinz Harry und Prinz William
Prinz Harry und Prinz William

Ist ihre verstorbene Mutter der Schlüssel für eine Versöhnung der entfremdeten Brüder? Nach dem skandalösen TV-Interview mit Oprah Winfrey, 67, scheinen nur noch wenige an eine Rettung der brüderlichen Beziehung von Prinz William, 38, und Prinz Harry, 36, zu glauben. Doch Tatsache ist: Bereits in vier Monaten, im Juli 2021, steht ein ganz besonderes Ereignis an, zu dem beide Prinzen erwartet werden.

Tiefer Riss zwischen Prinz William und Prinz Harry

Schon länger wartet die Öffentlichkeit darauf, dass sich die beiden Prinzen einander annähern und endlich wieder zu der brüderlichen Beziehung zurückkehren, die es einmal zwischen ihnen gab. Doch spätestens seit Harrys Entscheidung für Herzogin Meghan, 39, und dem anschließenden Rückzug aus dem Königshaus inklusive Umzug in die USA, soll sich zwischen den Cambridges und den Sussexes ein tiefer Riss gezogen haben.

Dabei verbindet William und Harry doch so viel mehr als eine reine Blutsverwandtschaft. Sie gaben sich gegenseitig Halt, als sie der traumatischste Moment ihres Lebens in so jungen Jahren ereilte: der plötzliche Unfalltod ihrer geliebten Mutter Prinzessin Diana, †36, 1997 in Paris.

Bei Oprah sprach auch Harry diese Verbindung an: "Ich liebe William bis aufs Blut, er ist mein Bruder. Wir sind zusammen durch die Hölle gegangen. [...] Aber, wir haben verschiedene Wege gewählt." William sagte am gestrigen Donnerstag gegenüber einem Reporter, noch nicht mit seinem Bruder über das Interview gesprochen zu haben, aber das noch tun zu wollen.

Versöhnung am 60. Geburtstag von Prinzessin Diana?

Am 1. Juli 2021 hätte die Königin der Herzen ihren 60. Geburtstag gefeiert. An diesem Tag soll eine Diana-Statue auf dem Gelände des Kensington Palastes errichtet werden. Sie soll die Besucher vor Ort an das Leben und das Erbe von Prinzessin Diana erinnern. Natürlich wird erwartet, dass an diesem besonderen Tag auch William und Harry dort sein werden und die Statue enthüllen.

Ein Moment, der entscheidend für das Verhältnis der beiden sein könnte, glaubte noch vor einigen Monaten der britische PR-Berater und Royal-Kommentator Richard Fitzwilliams in einem Interview bei "Express": "Ich bin sicher, dass sie sich sehr warm und freundlich gegenübertreten werden." Seiner Ansicht nach heile die Zeit auch bei William und Harry alle Wunden.

Doch trifft das nach dem Interview immer noch zu? Heute würde Richards Fitzwilliams seine Aussage sicherlich noch mal korrigieren. Trotzdem denkt auch Royal-Experte Russell Myers bei "Daily Mail", dass William und Harry diesen wichtigen Termin nicht schwänzen werden. "William ist ebenso wie Harry verpflichtet, am 1. Juli zur Enthüllung der Prinzessin Diana-Statue in den Kensington Gardens zusammen zu kommen. Dies könnte also eine monumentale Zeit für diese beiden Brüder sein. Wir haben so lange über diese Kluft gesprochen, aber dies würde dazu führen, dass sie sich zum Wohle der Allgemeinheit zusammenfinden, und ich bin sicher, dass sich alle darüber freuen werden, wenn dies geschieht."

Spätestens am 1. Juli 2021 werden wir sehen, was wirklich passiert.

Verwendete Quellen: express.co.uk, dailymail.co.uk,"Oprah with Meghan and Harry: A CBS Primetime Special"