Prinz Harry und Herzogin Meghan überraschen Veteranen in New Jersey

·Lesedauer: 1 Min.
Herzogin Meghan und Prinz Harry leben seit 2020 in den USA. (Bild: imago images/ZUMA Wire)
Herzogin Meghan und Prinz Harry leben seit 2020 in den USA. (Bild: imago images/ZUMA Wire)

Erst am Mittwoch statteten Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) der "Salute of Freedom"-Gala in New York City einen glamourösen Besuch ab. Am Donnerstag ging es für das Paar direkt zum nächsten Termin. Anlässlich des "Veterans Day", der am 11. November in den USA begangen wird, überraschten sie gemeinsam in New Jersey eine Gruppe von Veteranen am Joint Base McGuire-Dix-Lakehurst, einem Luftwaffenstützpunkt. Sie aßen mit ihnen zu Mittag und sprachen über Themen wie psychische Gesundheit und die Bedeutung der Gemeinschaft.

Da am selben Tag in Großbritannien der alljährliche Remembrance Day stattfand, steckten sich Harry und Meghan die rote Mohnblume an ihre Outfits an - ein Symbol des Gedenkens an die im Krieg gefallenen Soldaten. Fotos, die dem "People"-Magazin vorliegen, zeigen die Herzogin in einem eleganten, schwarzen Kleid mit V-Ausschnitt. Dazu wählte Meghan schwarze Pumps, ihre Haare trug sie offen. Harry schlüpfte in einen hellgrauen Anzug mit weißem Hemd.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.