Werbung

Prinz Harry: Date-Fail mit Cressida Bonas

Prinz Harrys Memoiren 'Spare
Prinz Harrys Memoiren 'Spare

Prinz Harry beschreibt in seinen Memoiren ein „schmerzhaft unangenehmes“ Date mit Cressida Bonas.

Der Herzog von Sussex war von seiner Cousine Eugenie mit der heute 33-Jährigen verkuppelt worden. Die Beziehung zwischen Harry und Cressida begann 2012 und endete 2014 — doch eines der ersten Rendezvous zwischen den beiden Ex-Partnern lief offenbar denkbar komisch ab. In seiner Autobiografie ‚Spare' berichtet der Sohn des britischen Königs, dass er sich am Ende des Treffens zu Cressida hinüber beugte, um sie küssen. Doch leider habe er „schlecht gezielt“ und aus dem geplanten Kuss wurde deshalb nur eine kurze Berührung. Am nächsten Tag, so schreibt der Prinz in ‚Spare‘ weiter, habe er Eugenie von dem Vorfall erzählt. Doch diese wusste schon Bescheid, da Cressida ihm zuvor gekommen war.

Die Zeitung ‚Sunday Mirror‘ zitiert aus der royalen Autobiografie: „Entmutigt erzählt ich ihr, dass das Date gut gelaufen war, aber das am Ende etwas offen geblieben sei. Sie widersprach mir nicht. Sie hatte bereits mit Cressida gesprochen. Sie seufzte. Unangenehm.“ Auch über die Trennung spricht Harry in seinem Buch. Offenbar sei es zum Split gekommen, da Cressida sich ein Leben als Teil der Royal Family nicht vorstellen konnte.