Prinz Harry bekommt Unterstützung von Serena Williams

·Lesedauer: 1 Min.
Prinz William und Serena Williams machen gemeinsame Sache. (Bild: imago/i Images / lev radin/Shutterstock)
Prinz William und Serena Williams machen gemeinsame Sache. (Bild: imago/i Images / lev radin/Shutterstock)

Prinz Harry (37) wagt sich wieder in die Öffentlichkeit - am 3. Februar, bei einem virtuellen Treffen der Coaching-Plattform "BetterUp". Prinz Harry treibt damit auch seine eigene Karriere voran, ist er doch Chief Impact Officer des Startup-Unternehmens. Nun wirbt noch ein Promi mit seiner Zusage für die Veranstaltung: Tennisstar Serena Williams (40).

Serena Williams und Prinz Harry werden im Februar beide bei den virtuellen Treffen seiner Coaching-Plattform zum Thema mentale Fitness sprechen. Auf Twitter teilte die Firma mit: "Durchbrüche geschehen, wenn du dir eine Pause nimmst" und kündigte für ihre "Inner Work Days" neben dem BetterUp-CEO Alexi Robichaux auch den Prinzen und die Athletin an.

Es wird persönlich

Ebenfalls auf Twitter kündigte ein anderer Freund an, dass sich die Zuhörer auf persönliche Geschichten einstellen sollten. Wörtlich schrieb er: "Erwarten Sie, dass der Prinz über persönliche Geschichten, Herausforderungen und Erfolge sprechen wird." Über was genau Williams sprechen wird, ist noch nicht bekannt. Sie ist seit Jahren eine enge Freundin von Herzogin Meghan (40). Sie war auf der royalen Hochzeit der beiden und setzte sich öffentlich für ihre Freundin ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.