Prinz George: Das wünscht sich der kleine Royal zu Weihnachten

Prinz William auf einem Weihnachtsmarkt in Helsinki. (Bild: Reuters)

Bescherung im Buckingham Palast – was liegt da eigentlich unterm Christbaum? Einen Einblick gibt nun ein Wunschzettel, den Prinz William in Finnland einem Weihnachtsmann überreichte. Darauf findet sich der größte Wunsch seines vier Jahre alten Sohnes George.

Die Möglichkeiten sind theoretisch endlos: Wenn man als Kind in einer königlichen Familie heranwächst, könnte einen aufgrund von Palastmauern und Dienerschaft schnell der Größenwahn einholen. Doch wie sich herausstellt, ist Prinz George ziemlich genügsam. Sein Wunsch für das bevorstehende Weihnachtsfest fällt nämlich äußerst bescheiden aus.

Anlässlich des 100. Jahrestages der finnischen Unabhängigkeit ist Prinz William zusammen mit seinem Sohn George für zwei Tage in das skandinavische Land gereist. Während des Besuchs eines Weihnachtsmarktes in der Hauptstadt Helsinki traf William auf einen Weihnachtsmann. Dem überreichte er bei dieser Gelegenheit die Wunschliste seines vier Jahre alten Sohnes.

Auf dem Wunschzettel zu lesen: George wünscht sich ein Polizeiauto. (Bild: Reuters)

Und was wünscht sich der Mini-Royal? Obwohl George laut Zettel fünf Wünsche frei hätte, hat er in seiner krakeligen Handschrift nur einen einzigen notiert. Und zwar ein Polizeiauto. Wie es sich gehört hat der Heranwachsende den Zettel auch artig mit seinem Namen unterschrieben. William ist auf Fotos lachend zu sehen, wie er dem kostümierten Weihnachtsmann die Wunschliste überreicht.

Bescheidenes Kind: Mit einem Spielzeugauto wäre George an Heilig Abend schon zufrieden. (Bild: AP Photo)

Dass der Wunsch des kleinen George so becheiden ausfällt – wer hätte das angesichts seines herrschaftlichen Lebens gedacht? Ob der junge Royal seinen Wunsch erfüllt bekommt, steht zwar noch in den Sternen. Aber eines beweist der Wunschzettel schon jetzt: Mama Kate und Papa William haben ganz offensichtlich gute Erziehungsarbeit geleistet.