Prinz Charles und Herzogin Camilla: Details ihrer kurzen Kanada-Reise

Nähere Details zur Kanada-Reise von Prinz Charles und Herzogin Camilla sind bekannt. (Bild: imago/i Images)
Nähere Details zur Kanada-Reise von Prinz Charles und Herzogin Camilla sind bekannt. (Bild: imago/i Images)

Prinz Charles (73) und Herzogin Camilla (74) reisen vom 17. bis 19. Mai durch Kanada. Neue Details sind nun bekannt gegeben worden. Demnach fahren der Thronfolger und seine Frau von Neufundland und Labrador nach Ottawa und dann in die Nordwest-Territorien. Dabei werden sie mehr als 3000 Kilometer zurücklegen, wie das "People"-Magazin meldet.

Kontakt mit "Kanadiern von Küste zu Küste"

"Ihre Königlichen Hoheiten werden die Gelegenheit haben, sich mit Kanadiern von Küste zu Küste zu treffen, ihnen zuzuhören und mit ihnen zu feiern", sagte Chris Fitzgerald, stellvertretender Privatsekretär des Prinzen, am Dienstag. "Um das herausragende Beispiel des Dienstes der Königin über sieben Jahrzehnte zu feiern, freuen sich Ihre Königlichen Hoheiten besonders darauf, einige der vielen Kanadier zu treffen, die in ihren eigenen Gemeinden über die Jahre und zuletzt während der Pandemie gedient haben", wird er weiter zitiert.

"Während der gesamten Reise werden Ihre Königlichen Hoheiten die Gelegenheit nutzen, um mit den indigenen Gemeinschaften in Kontakt zu treten. Seit fünf Jahrzehnten lernt Seine Königliche Hoheit von den indigenen Völkern in Kanada und auf der ganzen Welt. Er weiß um ihre tiefe Verbundenheit mit dem Land und dem Wasser und um das wichtige traditionelle Wissen, das sie besitzen, um die Harmonie zwischen Mensch und Natur wiederherzustellen", so die Ankündigung.

Die konkreten Termine

Das Paar wird voraussichtlich am 17. Mai in St. John's in Neufundland und Labrador eintreffen. Nach einer Begrüßungszeremonie, bei der Charles eine kurze Ansprache halten wird, werden sie "an einem feierlichen Moment der Besinnung und des Gebets im Heart Garden auf dem Gelände des Government House zusammen mit indigenen Führungspersönlichkeiten und Gemeindemitgliedern im Geiste der Versöhnung" teilnehmen, so Fitzgerald am Dienstag. "Die Heart Gardens stehen im Gedenken an alle indigenen Kinder, die durch das Internatssystem verloren wurden, in Anerkennung derer, die überlebt haben, und der Familien von beiden."

In Neufundland steht ein Besuch der Quidi Vidi auf dem Programm, in der Bier aus Eisbergwasser hergestellt wird, das aus den natürlich wandernden Eisbergen in Neufundland gewonnen wird.

Während ihres Besuchs in Ottawa am 18. Mai wird das Paar mit Mitgliedern der ukrainischen Gemeinde des Landes zusammentreffen, die die größte außerhalb Europas ist. Charles und Camilla werden gemeinsam mit ihnen eine Andacht abhalten.

"Um Kanadas lange Geschichte der Aufnahme von Menschen, die Zuflucht und ein besseres Leben suchen, zu würdigen, werden Ihre Königlichen Hoheiten eine Schule in Vanier besuchen, einer der lebendigen frankophonen Gemeinden Ottawas, in der Kinder und Eltern aus der ganzen Welt unterstützt und als neue Kanadier willkommen geheißen werden", fügte Fitzgerald hinzu.

Ein weiterer besonderer Moment wird in Yellowknife in den Nordwest-Territorien stattfinden, wo Charles eine "Eisstraße" besuchen wird, um zu sehen, wie sich der Klimawandel auf die indigenen Gemeinden auswirkt, deren Reisen länger und teurer werden, da ihre übliche Route aufgrund der durch die Erwärmung verursachten Schmelze abgeschnitten wurde. In der Region steigen die Temperaturen dreimal so schnell an wie im weltweiten Vergleich.

In der Zwischenzeit wird Camilla, die sich gegen häusliche und sexuelle Gewalt engagiert, in einem Frauen- und Kinderheim zu Gast sein.

Zum Abschluss der Reise wird Charles das Prince of Wales Northern Heritage Centre besuchen, das er 1979 eröffnete, um die Kultur und Geschichte der Menschen in den Nordwest-Territorien zu präsentieren. Es wird erwartet, dass sie dort mit dem Commissioner der Nordwest-Territorien und Mitgliedern der örtlichen indigenen Gemeinschaften zusammentreffen, um etwas über die Traditionen der Eingeborenen zu erfahren.

Reisen zur Feier der Königin

Die Reise findet zu Ehren des Platinjubiläums von Queen Elizabeth II. (96) statt, das ihre historischen 70 Jahre auf dem Thron markiert. "Alles in allem ist die Reise im Jubiläumsjahr eine Gelegenheit, die lange Verbindung mit den Kanadiern fortzusetzen, den Gemeinden in ganz Kanada zuzuhören und von ihnen zu lernen und das Jubiläum Ihrer Majestät zu feiern", so Fitzgerald weiter.

Für Prinz Charles ist es der 19. Besuch in Kanada, für Herzogin Camilla der fünfte. Ihr letzter Aufenthalt dort war im Sommer 2017.

Der Besuch folgt auf die Reise von Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) nach Belize, Jamaika und auf die Bahamas sowie auf die aktuelle Karibik-Reise von Prinz Edward (58) und Gräfin Sophie (57). Beide Reisen wurden von Protesten und Kampagnen begleitet, die sich auf Großbritanniens koloniale Vergangenheit und seine historische Rolle im Sklavenhandel konzentrierten - einschließlich Forderungen nach Reparationen und Plänen, die Königin als Staatsoberhaupt abzusetzen.

Prinz William drückte sein "Bedauern" über die Rolle Großbritanniens im Sklavenhandel aus und schloss sich damit Charles an, der im vergangenen November in Barbados sagte, dass die Sklaverei "unsere Geschichte für immer befleckt".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.