Prinz Charles und Camilla erhalten erste Corona-Impfung

·Lesedauer: 1 Min.
Prinz Charles und Gattin Camilla

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat seine erste Corona-Impfdosis erhalten. Wie das Büro des 72-Jährigen am Mittwoch mitteilte, ließen der Prinz von Wales und seine 73-jährige Frau Camilla sich gegen den Covid-19-Erreger impfen. Charles hatte sich im März vergangenen Jahres mit dem Virus angesteckt und daraufhin in häusliche Isolation begeben.

Großbritannien, das Anfang Dezember seine großangelegte Impfkampagne gegen das Coronavirus startete, hat Behördenangaben zufolge bereits rund 12,5 Millionen Bürger mit den Vakzinen von Pfizer und Biontech oder Astrazeneca geimpft. Die Regierung von Premierminister Boris Johnson hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum 15. Februar die am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu impfen. Auch Menschen über 70 zählen zu dieser Gruppe.

Die 94-jährige Queen Elizabeth II. und ihr 99-jähriger Ehemann, Prinz Philip, waren bereits im Januar gegen Corona geimpft worden. Auch sie entschieden sich, ihre Impfung publik zu machen - ein außergewöhnlicher Schritt, da sich die Königsfamilie normalerweise in der Öffentlichkeit nicht über private Gesundheitsangelegenheiten äußert.

gap/yb