Prince Jackson: Er denkt jeden Tag an Michael

Paris und Prince Jackson credit:Bang Showbiz
Paris und Prince Jackson credit:Bang Showbiz

Prinz Jackson denkt immer noch „jeden Tag“ an seinen Vater Michael Jackson.

Die Pop-Ikone starb im Juni 2009 im Alter von 50 Jahren und Prince gibt zu, dass sein Vater nie weit von seinen Gedanken entfernt sei.

Prince erklärte jetzt: „Ich denke jeden Tag an ihn. Es gibt viele Komplexitäten im Leben, von denen ich das Gefühl habe, dass Eltern sie ihren Kindern beibringen, also gibt es einige Verwirrung, wenn man keine Elternteile hat.“ Abgesehen von den ganz alltäglichen Gedanken an seinen Vater, macht sich Prince aber auch Sorgen darum, das Vermächtnis seines Vaters zu bewahren. Da er und seine Geschwister erst kurz vor dem Tod Michaels überhaupt von dessen Berühmtheit erfuhren, hat der 25-Jährige zum Beispiel keine Ahnung, wie sein Vater sein Lebenswerk gern geehrt sehen würde. „Und es ist auch ein großes Vermächtnis, das es zu bewahren gilt, weißt du? Es wäre toll, wenn ich wüsste, wie er es gerne hätte. Auf diese Weise denke ich jeden Tag an ihn.“

Prince hört außerdem immer noch gerne die Musik seines Vaters. Und er denkt, dass Michaels Persönlichkeit in seinen Melodien durchscheint. Der Schauspieler sagte gegenüber ‚PEOPLE‘: „So viel von seiner Persönlichkeit, so viel von ihm, steckt in seiner Musik. Und was ich wahrscheinlich am meisten an ihm vermisse, sind seine Hände. Er hatte wirklich starke, wirklich große Hände. Fest, aber sie waren sanft. Es ist schwer zu erklären.“