Kevin-Prince Boateng distanziert sich von Jérôme

·Lesedauer: 1 Min.

Jérôme Boateng wird wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt. Kevin-Prince findet deutliche Worte - und bricht mit seinem Halbbruder.

GELSENKIRCHEN, GERMANY - SEPTEMBER 21: Jerome Boateng of Munich (L) stands close to his brother Kevin-Prince Boateng of Schalke during the Bundesliga match between FC Schalke 04 and FC Bayern Muenchen at Veltins-Arena on September 21, 2013 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images)
DIe Brüder Jerome Boateng und Kevin-Prince Boateng - hier im Jahr 2013 - haben offenbar keine Beziehung mehr (Bild: Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images)

Tiefer Riss in der Boateng-Familie!

Nachdem Jérôme Boateng am Donnerstag vom Amtsgericht München wegen vorsätzlicher Körperverletzung mit Beleidigung zu einer Geldstrafe von 1,8 Millionen Euro verurteilt worden war, fand nun sein Halbbruder Kevin-Prince deutliche Worte.

Der eineinhalb Jahre ältere Boateng, derzeit bei Hertha BSC unter Vertrag, hat offensichtlich mit Jérôme gebrochen.

„Ich habe mich schon vor längerer Zeit von Jérôme distanziert“, sagte Boateng der Bild: „Ich schätze und respektiere das deutsche Gesetz. Ich verachte Gewalt gegen Frauen. Ich identifiziere mich nicht mit den Taten meines Bruders und deswegen habe ich nichts mehr mit ihm zu tun.“

Jérôme Boateng entging Haftstrafe wegen Körperverletzung

Jérôme Boateng, der im Sommer zum französischen Erstligisten Olympique Lyon gewechselt war, war von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen worden, seine Ex-Lebensgefährtin während eines Karibik-Urlaubs vor drei Jahren verletzt und beleidigt zu haben.

Nach Boateng-Prozess: Staatsanwaltschaft prüft Rechtsmittel

Boateng bestritt die Vorwürfe. Staatsanwältin Stefanie Eckert forderte anderthalb Jahre Haft auf Bewährung. Richter Dingerdissen blieb unter diesem Strafmaß, da er keine gefährliche Körperverletzung sah, und verhängte eine Geldstrafe von 60 Tagessätzen - bei einem Großverdiener wie Boateng wurde der Tagessatz auf das Höchstmaß 30.000 Euro festgesetzt. Vorbestraft ist Boateng damit nicht. 

Video: Noch härtere Strafe für Boateng? Staatsanwaltschaft prüft Berufung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.