Primera Division: Zidane: "Ich verlange gar nichts"

Obwohl Real Madrid beim International Champions Cup im Elfmeterschießen gegen Manchester United verlor und mit Alvaro Morata (FC Chelsea) ein Stürmer die Königlichen in Richtung Premier League verlassen hat, pocht Trainer Zinedine Zidane nicht auf einen Neuzugang im Angriff.

Obwohl Real Madrid beim International Champions Cup im Elfmeterschießen gegen Manchester United verlor und mit Alvaro Morata (FC Chelsea) ein Stürmer die Königlichen in Richtung Premier League verlassen hat, pocht Trainer Zinedine Zidane nicht auf einen Neuzugang im Angriff.

Medienberichten zufolge soll der spanische Meister immer noch an Monacos Senkrechtstarter Kylian Mbappe interessiert sein. Zidane wollte sich dazu nach der Niederlage gegen United nicht äußern und betonte, er sei mit seinem Kader zufrieden.

"Ihr wisst, dass ich nach nichts fragen werde. Ich spreche mit dem Präsidenten, dem Team. Wir haben 28 Spieler im Kader und ich bin glücklich mit meinem Job. Alles andere werden wir sehen," so Zidane. Er ergänzte: "Bis zum 31. August kann alles passieren. Aber ich verlange nichts."

Mehr bei SPOX: Manchester United hat kein Interesse an Real Madrids Gareth Bale | Manchester City holt Verteidiger Danilo von Real Madrid | ManUnited-Coach Mourinho garantiert: "De Gea wird nicht wechseln"