Primera Division: Weiter unbesiegt: FC Barcelona stellt eigenen Rekord ein

Mit einem 2:1-Sieg gegen Deportivo Alaves am Sonntagabend hat der FC Barcelona seinen eigenen Rekord eingestellt: Seit Beginn der Saison haben die Katalanen 21 Liga-Spiele in Folge nicht verloren, das war ihnen auch in der Spielzeit 2009/2010 unter Pep Guardiola gelungen.

Mit einem 2:1-Sieg gegen Deportivo Alaves am Sonntagabend hat der FC Barcelona seinen eigenen Rekord eingestellt: Seit Beginn der Saison haben die Katalanen 21 Liga-Spiele in Folge nicht verloren, das war ihnen auch in der Spielzeit 2009/2010 unter Pep Guardiola gelungen.

Auch wegen dieser Bestmarke steht Barca souverän an der Tabellenspitze, liegt aktuell elf Punkte vor Verfolger Atletico Madrid. Die Bilanz der Blaugrana in dieser Saison: 18 Siege bei nur drei Unentschieden. 2009/2010 waren es noch 17 Siege und vier Unentschieden gewesen.

Am nächsten Sonntag kann sich das aktuelle Team dann den alleinigen Rekord schnappen, es kommt zum Nachbarschaftsduell mit Espanyol.

Barcelona holte bereits zwölf Punkte nach einem Rückstand

Durch das erfolgreiche Abschneiden gegen Alaves konnte Barcelona unterdessen eine weitere Bestmarke in LaLiga aufstellen: Man hat bereits zwölf Punkte nach einem Rückstand geholt, das ist Höchstwert.

Das zu verdanken haben die Katalanen Lionel Messi, der durch sein Freistoßtor das alles erst möglich machte. Der Argentinier ist nun der Spieler in LaLiga, der seit Beginn der Datenerfassung von Opta die meisten Freistöße direkt verwandelte. Er überholte in dieser Kategorie Cristiano Ronaldo von Real Madrid.

Mehr bei SPOX: Freistoßtore: Lionel Messi überholt Cristiano Ronaldo | BVB will Gomez - stellt sich Barca quer? | Messi über Neymar-Abgang: "Ohne ihn sind wir ausbalancierter"