Primera Division: Ronaldo wehrt sich: "Meine Zahlen sprechen für sich"

Cristiano Ronaldo von Real Madrid ist von der ständigen Kritik an seiner Person genervt. Nach dem 3:1-Erfolg in der Champions League gegen Borussia Dortmund äußerte sich der portugiesische Superstar nun deutlich. "Ich bin überrascht von dem, was die Öffentlichkeit über mich denkt. Meine Zahlen sprechen für sich", stellte CR7 gegenüber Atresmedia klar.

Cristiano Ronaldo von Real Madrid ist von der ständigen Kritik an seiner Person genervt. Nach dem 3:1-Erfolg in der Champions League gegen Borussia Dortmund äußerte sich der portugiesische Superstar nun deutlich. "Ich bin überrascht von dem, was die Öffentlichkeit über mich denkt. Meine Zahlen sprechen für sich", stellte CR7 gegenüber Atresmedia klar.

Der 32-Jährige bestritt am Dienstagabend gegen die Schwarz-Gelben sein 400. Spiel im Trikot der Königlichen. Doch er merkt an: "Die Kritik wird immer schlimmer." Dies könne er allerdings nicht nachvollziehen. "Ich bin ein vorbildlicher Profi und habe immer einen klaren Verstand", so der Europameister von 2016 weiter.

Gegen den BVB bewies Ronaldo abermals seine Klasse und glänzte mit einen Doppelpack. In den 400 Partien für die Blancos hat er nun 411 Tore erzielen können.

Mehr bei SPOX: BVB nach Real-Pleite: Fast zu spät für Helden | Zieht es Draxler zu Real Madrid? | Stimmen: "Das war nicht Dortmund-Niveau"