Primera Division: Nach Remis in Bilbao: Auseinandersetzung zwischen Vazquez und Zidane?

Real Madrid konnte den Ausrutscher des FC Barcelona bei Celta Vigo (2:2) nicht für sich nutzen. Nachdem man beim torlosen Unentschieden in Bilbao die Chance verpasste, den Rückstand von acht Punkten auf den Tabellenführer zu verkürzen, scheinen in der Kabine allmählich die Nerven blank zu liegen.

Real Madrid konnte den Ausrutscher des FC Barcelona bei Celta Vigo (2:2) nicht für sich nutzen. Nachdem man beim torlosen Unentschieden in Bilbao die Chance verpasste, den Rückstand von acht Punkten auf den Tabellenführer zu verkürzen, scheinen in der Kabine allmählich die Nerven blank zu liegen.

Wie Diario Gol erfahren haben möchte, sei Lucas Vazquez verbal auf Zinedine Zidane losgegangen und musste von Teamkollege Dani Ceballos beruhigt werden. In Bilbao verzichtete der Trainer erneut auf die Dienste des 26-Jährigen, der in der letzten Saison noch regelmäßig eingesetzt worden war, mittlerweile jedoch sein Dasein als Ergänzungsspieler fristet.

Auf einer Pressekonferenz sagte Zidane: "Im Moment funktioniert es nicht so recht, vor allem auswärts. Wir werden weiter arbeiten. Das Wichtige ist, dass wir daran denken, dass wir weitere Möglichkeiten haben werden, um den Abstand zu verkürzen. Die Saison ist noch lang."

Mehr bei SPOX: Kopfstoß-Farce: Goretzka ist eben nicht Zidane | Real und Valencia bestrafen Barcas Patzer nicht | Wieder die Wade! Bale erneut verletzt