Primera Division: Reals Ex-Präsident Ramon Cal­deron: Lewandowski nur Plan B

Laut Ramon Calderon, Ex-Präsident von Real Madrid , steht Robert Lewandowski weit oben auf dem Wunschzettel der Königlichen. Wunschkandidat Nummer eins soll aber Tottenhams Harry Kane sein.

Laut Ramon Calderon, Ex-Präsident von Real Madrid, steht Robert Lewandowski weit oben auf dem Wunschzettel der Königlichen. Wunschkandidat Nummer eins soll aber Tottenhams Harry Kane sein.

"Le­wan­dow­ski ist ein Spie­ler, den Real immer auf dem Zet­tel hat", erklärte Calderon im Gespräch mit der Bild. Das präferierte Transferziel sei in Calderons Augen aber Kane, der mit 24 Jahren sechs Jahre jünger ist als der Torjäger des FC Bayern.

Sollte sich Kane aber weiterhin zu Tottenham bekennen, glaubt Calderon, "dass Real ver­sucht, Le­wan­dow­ski zu holen".

Lewandoskis Berater-Wechsel sorgt für Spekulationen

Der Berater-Wechsel des polnischen Stürmers hin zu Pin­has Zahavi hatte zuletzt die Spekulationen um die Zukunft Lewandowskis neu befeuert.

Zahavi gilt als einer der renommiertesten Spielerberater in der Branche, der unter anderem auch zu den Königlichen ein gutes Verhältnis pflegt.

Mehr bei SPOX: Scholes: Für Manchester wird es schwer, De Gea zu halten | Stürmertalent Törles Knöll verlässt HSV und wechselt zum FC Nürnberg | Manchester United: Hargreaves wittert böse Absichten bei Pogba