Primera Division: Real Madrid lehnt 75-Millionen-Angebot für Mateo Kovacic ab

Juventus Turin zeigt bereits seit Wochen Interesse an Mateo Kovacic von Real Madrid. Nun soll der italienische Meister nach Berichten der AS ein Angebot über 75 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler abgegeben haben. Obwohl der Kroate unter Zinedine Zidane neben Toni Kroos, Luka Modric und Casemiro keine tragende Rolle spielt, lehnten die Königlichen ab.

Juventus Turin zeigt bereits seit Wochen Interesse an Mateo Kovacic von Real Madrid. Nun soll der italienische Meister nach Berichten der AS ein Angebot über 75 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler abgegeben haben. Obwohl der Kroate unter Zinedine Zidane neben Toni Kroos, Luka Modric und Casemiro keine tragende Rolle spielt, lehnten die Königlichen ab.

In der vergangenen Saison kam der 23-jährige Kovacic in der Primera Division nur zu neun Einsätzen über 90 Minuten. In den beiden Spielen der spanischen Supercopa gegen den FC Barcelona stand er jedoch jeweils in der Anfangsformation und zeigte im defensiven Mittelfeld starke Leistungen. "Er hat ein großartiges Spiel gemacht", sagte Zidane im Anschluss an das Hinspiel: "Ich bin sehr zufrieden mit seiner Leistung. Er liefert immer ab."

Bereits zwischen 2013 und 2015 spielte Kovacic in der italienischen Serie A für Inter Mailand. Seit seinem Wechsel in die spanische Hauptstadt im Sommer 2015 gelangen dem kroatischen Nationalspieler in 52 LaLiga-Spielen ein Treffer und fünf Torvorlagen.

Mehr bei SPOX: Spanien trägt Trauer: Ligastart im Zeichen des Terrors | Anschlag in Barcelona: Sportstars reagieren bestürzt | Startet Real auch in der Liga perfekt?