Primera Division: Real: Ärger um Bale-Verletzung

Gareth Bale muss die nächsten Spiele für Real Madrid und die Nationalmannschaft von Wales verletzungsbedingt absagen. Nun diskutieren beide Parteien über die Schuldfrage.

Gareth Bale muss die nächsten Spiele für Real Madrid und die Nationalmannschaft von Wales verletzungsbedingt absagen. Nun diskutieren beide Parteien über die Schuldfrage.

Eine Verletzung an der linken Wade stoppt Bale, rund vier Wochen fällt der Waliser wohl aus. Nachdem er gegen Borussia Dortmund angeschlagen ausgewechselt werden musste, spielte Bale nicht gegen RCD Espanyol, sondern beobachtete das Spiel von draußen.

Trainer Zinedine Zidane stellte im Anschluss fest: "Er ist nicht verletzt, er ist angeschlagen und fährt auch zu seiner Nationalmannschaft. Ich sprach vor dem Spiel mit ihm und den Ärzten und es war das Beste, kein Risiko einzugehen."

Nun vermeldete Wales, dass der Superstar verletzt ausfällt.

Laut der spanischen AS gibt Real Madrid den Walisern die Schuld, die Bale nicht angepasst an seine leichten Probleme im Training eingesetzt hätten.

Die Briten allerdings sehen die Königlichen in der Schuld, die einen verletzten Spieler zur Nationalelf schickten.

Mehr bei SPOX: Medien: Jupp Heynckes übernimmt den FC Bayern | Ronaldo versteigert Ballon d'Or: Über 600.000 Euro Erlös | Ronaldo: "Ich habe fast jeden Tag geweint"