Primera Division: Jovic erklärt erneuten Quarantäne-Verstoß

Luka Jovic von Real Madrid hat die Gründe für seinen Verstoß gegen die Quarantäne-Auflagen genannt und ist bereit, die Konsequenzen für seine Handlungen zu tragen. Der Serbe wurde außerhalb seiner Wohnung in seiner serbischen Heimat gesichtet, obwohl er per Gesetz dazu verpflichtet ist, sich an die 28-tägige Quarantäne zu halten.

Bereits zuvor hatte Jovic mit Verstößen gegen seine Isolationsauflagen für Aufsehen gesorgt. So flog er mit einem Privatjet nach Serbien, obwohl die gesamte Mannschaft von Real Madrid aufgrund der Corona-Erkrankung eines Basketballers der Königlichen unter Quarantäne gesetzt worden war.

Zunächst machte der Stürmer andere für seine Verstöße verantwortlich und erklärte, man habe ihm falsche Anweisungen gegeben. Nun gesteht Jovic jedoch Fehler ein. In einem Interview mit der Tageszeitung AS erklärte er: "Ich bin aus der Isolation ausgebrochen, weil ich die Regeln nicht kannte."

"Ich weiß, es ist schwer zu glauben, aber es ist wahr“, führte der Ex-Frankfurter aus und beteuerte: "In dem Land, aus dem ich komme, und soweit man im Internet sehen kann sogar in Italien, kann jeder in Quarantäne einmal am Tag den Müll rausbringen oder in eine Apotheke oder ein Geschäft gehen."

Real-Star Jovic entschuldigt sich: "Es ist meine Schuld"

"Ich dachte, dass hier die gleichen Regeln gelten. Es ist meine Schuld, dass ich nicht besser recherchiert habe, aber ich denke, es ist wichtig, dass sie die Bedingungen richtig erklären, insbesondere für Menschen, die aus dem Ausland kommen", erklärte Jovic weiter.

So sei es nicht die Absicht des Offensivmanns gewesen, "die Behörden für meine Unwissenheit verantwortlich zu machen. Ich war mir bewusst, dass ich mich selbst isolieren muss.“ Jovic verspricht jedoch: "Natürlich bin ich bereit, die Konsequenzen meiner Handlungen zu tragen."

Erst im vergangenen Sommer wechselte der Angreifer für 70 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid. In seiner Premierensaison bei den Blancos tat sich Jovic bisher schwer, an seine starken Leistungen aus der Bundesliga anzuknüpfen. So kommt er derzeit nur auf zwei Tore in 24 Einsätzen.

 

Mehr bei SPOX: Weiter Ärger um "Corona-Ignorant" Jovic | Jovic löst Staatsdebatte in Serbien aus