Primera Division: Medien: Barca zieht Rückkaufklausel bei Deulofeu

Der FC Barcelona hat offenbar die Rückkaufklausel im Vertrag von Gerard Deulofeu gezogen. Der Katalane kehrt damit vom FC Everton zu seinem Jugendverein zurück.

Der FC Barcelona hat offenbar die Rückkaufklausel im Vertrag von Gerard Deulofeu gezogen. Der Katalane kehrt damit vom FC Everton zu seinem Jugendverein zurück.

Vor zwei Jahren wechselte Deulofeu für sechs Millionen Euro zu den Toffees, blieb dort aber ohne Wirkung. Eine Leihe zum AC Mailand brachte Besserung in der Form des jungen Flügelspielers und nun offenbar auch erneut ein Interesse des FC Barcelona auf.

Die Katalanen sollen, so berichtet The Times, die doppelte Ablöse für Deulofeu auf den Tisch legen. Zwölf Millionen Euro kostet demnach der Rückwechsel des U-Nationalspielers dank einer eingebauten Rückkaufklausel. Zu Beginn der abgelaufenen Saison hätte Barca noch nur acht Millionen Euro zahlen müssen.

Nun kommt es auf den Willen des Spielers an. Deulofeu muss einer Rückkehr noch zustimmen und befindet sich wohl mit Sportdirektor Robert Fernandez in Gesprächen. In Barcelona wäre er wohl nur Backup für Neymar und Lionel Messi auf beiden Flügeln.

Mehr bei SPOX: Spanien und Portugal starten mit Siegen | Luis Zubeldia neuer Trainer von Deportivo Alaves | Historisch! Real verteidigt die Königsklasse