Primera Division: Martinez: Nie mit Barcelona gesprochen

Der FC Barcelona hat im Sommer entgegen verschiedener Gerüchte keinen Kontakt zu Inigo Martinez aufgenommen. Das gab der Verteidiger von Real Sociedad bekannt.

Der FC Barcelona hat im Sommer entgegen verschiedener Gerüchte keinen Kontakt zu Inigo Martinez aufgenommen. Das gab der Verteidiger von Real Sociedad bekannt.

Mehrere spanische Medien waren sich im Sommer einig, dass Barcelona bald Martinez als neuen Spieler verpflichten würde. Letztlich blieben die Sprachrohre des Klubs aber still und der Baske spielt auch in der neuen Saison für Real Sociedad. Die Ausstiegsklausel wurde nicht aktiviert.

Gegenüber Noticias de Guipuzcoa erklärte der Verteidiger nun, dass es zu den Katalanen nie Kontakt gegeben habe: "Wir haben nicht einmal miteinander gesprochen." Dementsprechend sei er nicht verärgert, weiterhin in San Sebastian aufzulaufen.

"Das Gegenteil. Wenn es mich ärgern würde, bei Real zu spielen, dann nur aufgrund der Tatsache, dass ich mich nicht wohl fühle oder nicht wertgeschätzt werden. Aber das ist nicht der Fall", erklärte Martinez. Jetzt zählt nur die neue Saison: "Alles andere geht bei einem Ohr rein und beim anderen raus."

Mehr bei SPOX: Köpke: Tür für diese sieben Keeper immer offen | 4. Spieltag: Pep empfängt Klopp zum Spitzenspiel | Draxler: "Ich habe nicht an Wechsel gedacht"