Primera Division: Manchester Uniteds Anthony Martial im Fokus von Real Madrid

Aufgrund der jüngsten Torflaute von Real Madrid und dem Acht-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter Barcelona sieht sich der spanische Meister nun offenbar nach Verstärkungen in der Offensive um. Ganz oben auf dem Zettel der Madrilenen soll Manchester Uniteds Anthony Martial stehen.

Aufgrund der jüngsten Torflaute von Real Madrid und dem Acht-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter Barcelona sieht sich der spanische Meister nun offenbar nach Verstärkungen in der Offensive um. Ganz oben auf dem Zettel der Madrilenen soll Manchester Uniteds Anthony Martial stehen.

Nach dem mühsamen 3:2-Sieg Reals über Malaga am Samstag deutet Zinedine Zidane an, dass sich der Hauptstadt-Klub nach möglichen Winter-Transfers umsehe. Laut Mirror soll der Champions-League-Sieger bereit sein, Manchester United eine 90-Millionen-Euro-Offerte für den 21-jährigen Franzosen Anthony Martial zu unterbreiten, der sich bei United immer wieder als Edel-Joker erwies, aber nur selten von Beginn an auflaufen darf.

Martial wechselte 2015 für 60 Millionen Euro von der AS Monaco zu den Red Devils und bestritt seitdem 68 Liga Partien. Sein Vertrag in Manchester ist noch 2019 gültig.

Mehr bei SPOX: Messi: "Bayern wird am Saisonende bereit sein" | Real Madrid: Zinedine Zidane schließt Winter-Transfers nicht aus | ManUnited: Mkhitaryans Leistungen für Mourinho "einfach nicht genug"