Primera Division: FC Barcelonas Javier Mascherano erklärt seine Wechselabsichten

Javier Mascherano zählt zu den dienstältesten Spielern des FC Barcelona . Da der Innenverteidiger mittlerweile aber kaum mehr gefragt ist, denkt er über einen Abschied nach.

Javier Mascherano zählt zu den dienstältesten Spielern des FC Barcelona. Da der Innenverteidiger mittlerweile aber kaum mehr gefragt ist, denkt er über einen Abschied nach.

Im Sommer 2010 kam Mascherano nach München. Seitdem gewann der Argentinier mehrfach die Champions League und sammelte unter verschiedenen Trainern Titel. Doch der 33-Jährige kam in der laufenden Saison erst zehn Mal zum Einsatz.

Bei TyC Sports bestätigte er die zuletzt aufkeimenden Gerüchte um einen Wechselwunsch: "Ich möchte irgendwo sein, wo ich mich wichtig fühle. Mein Ziel muss ein Ort sein, der mir das Gefühl gibt, wichtig zu sein."

Mascherano will keine Fehler suchen

Dieses Gefühl hat er in Barcelona verloren: "Ich habe vor einiger Zeit mit dem Klub über meine Situation gesprochen. Es ist nicht der Fehler von irgendjemandem, sondern einfach die Realität. Ich habe meinen Wert für das Team verloren. [...] Ich will an dem Tag gehen, an dem ich das Gefühl habe, ein Problem für den Klub zu sein."

Momentan hat Mascherano mit Verletzungen zu kämpfen. Das führt er unter anderem auf die unregelmäßigen Einsätze zurück: "Was mir Sorgen macht, ist dass ich in den letzten elf Monaten fünf Muskelverletzungen hatte. Ich denke das liegt an der fehlenden Kontinuität."

Mehr bei SPOX: Wo kann ich Villarreal gegen Barcelona sehen? | Medien: Mascherano bittet um Freigabe | Manuel Akanji im Portait: Der Traum von Old Trafford