Primera Division: Barca behält weiße Weste im Derby

Am dritten Spieltag der Primera Division kam es zum katalanischen Derby FC Barcelona gegen Espanyol Barcelona . Auch im dritten Spiel der Saison behielt der FC Barcelona dabei seine Weste und fuhr einen ungefährdeten 5:0-Erfolg ein. Hier gibt es alle Infos zum Derby.

Am dritten Spieltag der Primera Division kam es zum katalanischen Derby FC Barcelona gegen Espanyol Barcelona. Auch im dritten Spiel der Saison behielt der FC Barcelona dabei seine Weste und fuhr einen ungefährdeten 5:0-Erfolg ein. Hier gibt es alle Infos zum Derby.

Im Camp Nou kam es zum ersten Derby der Saison in der spanischen Primera Division. Beim FC Barcelona wartete alles gespannt auf das Pflichtspieldebüt von Ousmane Dembele. Der Franzose, der vor gut zwei Wochen bei den Katalanen vorgestellt wurde, musste aber zunächst auf der Bank Platz nehmen. Suarez kam hingegen von seiner Knieverletzung überraschend vorzeitig zurück.

Bereits in der ersten Halbzeit erzielte Lionel Messi einen Doppelpack, ehe der Argentinier in der zweiten Halbzeit auch noch das 3:0 nachlegte. Kurz vor Schluss schraubten Pique und Suarez (auf Vorlage des eingewechselten Dembele) das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe.

Spiel FC Barcelona - Espanyol Barcelona Ergebnis
Datum Samstag, 09. September 2017 5:0
Uhrzeit 20.45 Uhr

TV-Sender & Livestream

TV-Übertragung in Deutschland Livestream in Deutschland/Österreich/Schweiz
keine Übertragung

Was ist DAZN?

ist ein Online-Sportstreaming-Dienst, der neben europäischem Spitzenfußball noch viele weitere Sportarten im Programm hat: NFL, NBA, MLB, WTA und vieles mehr. Man kann sich einfach anmelden. Hier findet ihr das komplette DAZN-Programm.

Wo kann ich das Match im Liveticker verfolgen?

Natürlich bei SPOX. Und genau hier geht es zum LIVETICKER des Spiels.

Verfügbarer Kader und Team-News des FC Barcelona

Position Spieler FC Barcelona
Torhüter Marc-André ter Stegen, Jasper Cillessen
Abwehr Jordi Alba, Nelson Semedo, Lucas Digne, Gerard Pique, Samuel Umtiti, Javier Mascherano, Thomas Vermaelen, Aleix Vidal
Mittelfeld Sergio Busquets, Ivan Rakitic, Sergi Roberto, Andre Gomes, Andres Iniesta, Paulinho, Denis Suarez
Angriff Ousmane Dembele, Arda Turan, Gerard Deulofeu, Lionel Messi, Luis Suarez, Paco Alcacer

Verletzungen beim FC Barcelona

  • Rafinha (Meniskus)

Luis Suarez dürfte nach seiner Verletzung am rechten Knie wieder für Barca auflaufen. Letzte Woche wurde er in der uruguayischen Nationalmannschaft im Spiel gegen Argentinien in der Schlussphase ausgewechselt, es habe sich hierbei aber nur um einen Krampf gehandelt.

Neuzugang Ousmane Dembele wird nach seinem spektakülären Wechsel von Borussia Dortmund zum ersten Pflichtspiel im Dress des FC Barcelona erwartet.

Verfügbarer Kader und Team-News bei Espanyol

Position Spieler Espanyol Barcelona
Torhüter Pau Lopez
Abwehr David Lopez, Naldo, Sergio Sanchez, Mario Hermoso, Aaron Caricol, Didac Vila, Javi Lopez, Marc Navarro
Mittelfeld Javi Fuego, Papakouli Diop, Sergi Darder, Marc Roca, Esteban Granero, Jose Manuel Jurado, Oscar Melendo
Angriff Pablo Piatti, Hernan Perez, Gerard Moreno, Leo Baptistao, Sergio Garcia, Jario Morillas

Verletzungen bei Team B

  • Diego Lopez (Knieprobleme)
  • Oscar Duarte (Kreuzbandriss)
  • Victor Sanchez (Wadenverletzung)
  • Alvaro Vazquez (Schulterverletzung)

Die Aufstellungen bei FC Barcelona - Espanyol Barcelona

FC Barcelona: ter Stegen - Semedo, Pique, Umtiti, Alba - Rakitic, Busquets, Iniesta- Messi, Suarez, Deulofeu

Espanyol Barcelona: Lopez - Victor Sanchez, David Lopez, Hermoso, Aaron Martin - Diop, Javi Fuego, Darder - Baptistao, Gerard, Piatti

Vorschau aufs Spiel

Der FC Barcelona geht als ganz klarer Favorit in dieses Derby. Alles andere als ein Sieg wäre eine große Überraschung. Barcelona gewann fünf der letzten sechs Duelle gegen Espanyol, allerdings konnten die Gäste letztes Jahr ein Spiel mit 1:0 gewinnen - allerdings lediglich in einem freundschaftlichen Test.

Mehr bei SPOX: Barca-Präsident Bartomeu mit Rundumschlag | Medien: Juventus will Iniesta 2018 ablösefrei | Arda Turan schließt Galatasaray-Rückkehr nicht aus