Primera Division: FC Barcelona muss vier Wochen auf Andres Iniesta verzichten

Der FC Barcelona hat mit 1:0 gegen Verfolger Atletico Madrid gewonnen und ist in der spanischen Meisterschaft enteilt. Noch in der ersten Halbzeit verletzte sich allerdings Leistungsträger und Kapitän Andres Iniesta.

Der FC Barcelona hat mit 1:0 gegen Verfolger Atletico Madrid gewonnen und ist in der spanischen Meisterschaft enteilt. Noch in der ersten Halbzeit verletzte sich allerdings Leistungsträger und Kapitän Andres Iniesta.

Der Spanier war in einem Zweikampf mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt und sehr unsanft auf den Boden gefallen. Er setzte das Spiel noch einige Minuten fort, vertrat sich dann allerdings und musste endgültig aus dem Spiel genommen werden.

Der Verein gab nun bekannt, dass Iniesta sich eine "Verletzung am Oberschenkel des rechten Beins" zugezogen hat und eine Rückkehr abhängig vom Heilungsverlauf ist. Cataluyna Radio vermeldete wenig später, dass die Ärzte von rund vier Wochen Pause ausgehen.

Damit würde Iniesta unter anderem die Spiele gegen den FC Chelsea, Athletic Bilbao und den FC Sevilla verpassen. Auch das Hinspiel in einem möglichen Viertelfinale der Champions League stünde auf der Kippe.

Besonders bitter ist das für den Klub, weil Neuzugang Philippe Coutinho in der Königsklasse nicht eingesetzt werden darf. Gegen Atletico brachte Trainer Ernesto Valverde Andre Gomes, der von den Fans mit einem Pfeifkonzert empfangen wurde.

Mehr bei SPOX: Valverde über verletzten Iniesta: "Er ist nicht zu ersetzen" | Meisterschaft schon abschreiben? Real-Trainer Zidane weigert sich | Spanische Liga will kommende Saison den Videoassistenten einführen