Primera Division: Betis-Präsident dementiert Madrid-Kontakt wegen Ceballos

Dani Ceballos ist derzeit mit der U21-Mannschaft Spaniens in Polen und bestreitet am Freitag das EM-Finale gegen Deutschland. Während des Turniers spielte er eine große Rolle und half Spanien, bis ins Finale zu gelangen. Er selbst verneinte die Gerüchte, dass er sich bereits für einen Wechsel zum LaLiga-Konkurrenten Real Madrid entschieden habe. Auch Real-Betis-Präsident Angel Haro dementierte jeglichen Kontakt mit dem spanischen Meister.

Dani Ceballos ist derzeit mit der U21-Mannschaft Spaniens in Polen und bestreitet am Freitag das EM-Finale gegen Deutschland. Während des Turniers spielte er eine große Rolle und half Spanien, bis ins Finale zu gelangen. Er selbst verneinte die Gerüchte, dass er sich bereits für einen Wechsel zum LaLiga-Konkurrenten Real Madrid entschieden habe. Auch Real-Betis-Präsident Angel Haro dementierte jeglichen Kontakt mit dem spanischen Meister.

"Real Madrid hat noch keine Gespräche mit uns geführt. Es stimmt, dass es Interesse von anderen Teams gab. Aber es gab noch keine Angebote", sagte Haro. "Wir möchten, dass er ein Betis-Spieler bleibt und wir werden mit ihm darüber reden, wenn wir können. Wir müssen warten und sehen, welche Absichten Ceballos hat."

Der 20-Jährige besitzt bei Real Betis noch einen Vertrag bis 2020, der allerdings eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro beinhaltet.

Mehr bei SPOX: James bei Real: Ausgeträumt | Real-Präsident Perez: Cristiano Ronaldo "ist verärgert und verletzt" | Real Madrid spielt künftig in Türkis