Pride Week: Pride-Events in Berlin 2017 - Termine, Programm & Höhepunkte

Am 2. Juli beginnen die Pride Weeks Berlin. 2017 finden mehr als 200 Veranstaltungen in der Hauptstadt statt

Kurz vor dem Start der Berliner Pride Weeks am 2. Juli stimmte der Bundestag für die Ehe für alle. Diese historische Entscheidung schwingt in allen Veranstaltungen, die bis bis 24. Juli im gesamten Stadtgebiet stattfinden, fröhlich mit.

Bundestag beschließt "Ehe für alle"

Für die Gesetzesvorlage stimmten nach Worten von Parlamentspräsident Norbert Lammert 393 Abgeordnete bei 226 Gegenstimmen und vier Enthaltungen.

Die Berliner Pride Weeks finden in diesem Jahr erstmalig drei Wochen lang statt. Mehr als 200 Veranstaltungen werden im gesamten Stadtgebiet von verschiedenen Institutionen angeboten.

Das bieten die Berliner Pride Weeks 2017

Geboten werden Theatervorstellungen, Comedyshows, Filme, Vorträge, Ausstellungen und natürlich eine Vielzahl an Partys. Zum Auftakt der Pride Weeks wird am Nollendorfplatz als Symbol gegen Homo- und Transphobie die Regenbogenflagge gehisst. Höhepunkt der Pride Weeks ist der Christopher Street Day am 22. Juli mit der offiziellen Abschlussparty im Funkhaus Berlin.

Auf dem Christopher Street Day Berlin demonstrieren Lesben, Schwule, Transgender, Inter- und Bisexuelle für ihre Gleichberechtigung und gegen jede Form von Diskriminierung in der Gesellschaft. Dabei kommt auch die Lebensfreude nicht zu kurz, denn der CSD ist auch immer eine Feier dessen, was in den letzten Jahrzehnten schon erkämpft wurde.

Hier finden Sie das vollständige Programm des Pride Festivals.

15. und 16. Juli: 25. Lesbisch-schwules Stadtfest rund um den Nollendorfplatz

Am dritten Juli-Wochenende wird die Gegend rund um den Nollendorfplatz bis spät in die Nacht zur Partymeile. Das Motto des diesjährigen Lesbisch-schwulen Stadtfes...

Lesen Sie hier weiter!