Prettique – die Online Boutique für handselektierte Schmuckstücke und Accessoires (Anzeige)

Sponsored Article
  • Die Online-Plattform prettique bietet Inspiration und Beratung durch ein kuratiertes Sortiment aus 19 angeschlossenen Shops und praktische Tools wie den Schmuckfinder
  • Ob zu einem besonderen Anlass oder einfach mal so, auf prettique findet jeder das passende Schmuckstück für den persönlichen Stil
  • Der Mobile-First-Fokus von prettique ermöglicht ein optimales Shopping Erlebnis – auch von unterwegs

Welcher Online-Shopper kennt es nicht? Auf der Suche nach dem passenden Teil durchforstet man eine Vielzahl an Online-Shops und klickt sich durch verschiedene Webseiten. Das ist nicht nur zeitaufwendig und äußerst mühsam, sondern führt auch nur selten zum gewünschten Produkt.

Für alle Schmuckliebhaberinnen hat prettique nun die Lösung. Die neue Online-Destination bündelt für ihre User ausgewählte Accessoires und Schmuckstücke aus einer Vielzahl von Online-Shops auf einer Plattform und unterstützt mit praktischen Tools und vielfältigen Filtermöglichkeiten gezielt beim Schmuckkauf.

Aktuelle Trends und vielfältige Marken

Auf prettique finden sich nicht nur handverlesene Produkte aus einer Vielzahl von Partnershops, sondern auch aktuelle Trends rund um das Thema Accessoires.

Neben großen und bekannten Shops, wie About You oder S.Oliver, gibt es ebenso ausgewählte Schätze von Boutiquen und neuen, aufstrebenden Designern zu entdecken.

Stylingtipps und individuelle Beratung 

Prettique bietet Inspiration und Beratung rund ums Thema Schmuck und Accessoires – ob für besondere Anlässe, wie eine Hochzeit oder ein Vorstellungsgespräch oder einfach mal so. Hier finden sich Looks und hilfreiche Tipps zu Kombinationsmöglichkeiten. Ganz nach dem Motto: „Entdecke Schmuck und andere schöne Dinge – passend für jeden Moment und deinen persönlichen Stil“.

Testet doch auch mal das praktische Schmuckfinder Tool. Damit findet jeder das passende Schmuckstück für jede Gelegenheit – ob zum Verschenken oder auch um sich selbst etwas...

Weiterlesen auf HuffPost