Prestigeerfolg für die Solarisbank

Die Digital-Tochter der niederländischen Großbank ABN Amro setzt beim Ratenkredit auf ein deutsches Start-up. Die Solarisbank ist bei der Kooperation mehr als nur ein Technologie-Lieferant.


Das Start-up Solarisbank gewinnt einen wichtigen Kooperationspartner. Die Online-Marke der niederländischen Bank ABN Amro, Moneyou, setzt bei ihrem digitalen Verbraucherkredit auf das 2016 gegründete Unternehmen, erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen. Erstmals kooperiert damit die Solarisbank, die als eines der wenigen Fintechs in Deutschland im Besitz einer Vollbanklizenz ist, mit einem anderen Kreditinstitut - in diesem Fall mit einem ausländischen.

„Der Ratenkredit ist ein neuer Baustein unseres Smart-Banking-Konzepts, das sich an der Lebenswirklichkeit unserer Kunden orientiert“, so Lisbeth Rigter von Moneyou. Solarisbank wirkt bei der Kooperation nicht nur als Technologie-Lieferant. Die Kredite selbst werden von dem Start-up bereitgestellt. Mit dem neuen Service sollen zunächst deutsche Kunden in der Lage sein, innerhalb von wenigen Minuten einen Ratenkredit aufzunehmen. Dabei liegt die Spannweite zwischen 1000 Euro und 35000 Euro. Der Prozess soll komplett papierlos abgewickelt werden – durch Video-Identifikation und digitale Signatur.



Solarisbank erwartet im ersten Jahr ein Kreditvolumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Deutschland gilt als großer Zielmarkt von Moneyou, aber offensichtlich kann die Kooperation auch über andere Länder ausgedehnt werden. Solarisbank selbst hat ihre Banklizenz bislang in sieben anderen europäischen Ländern aktiviert.

„Wir sehen unsere erste Partnerschaft mit einer anderen Bank als Bestätigung unseres Plattform-Ansatzes, der digitale Unternehmen, Start-ups sowie Banken und Corporates in einem Ökosystem zusammenbringen kann“, urteilt Solarisbank-Vorstand Marko Wenthin.

Üblicherweise ist die Solarisbank nicht sehr präsent in der Öffentlichkeit, weil sie sich nicht direkt an den Privatkunden wendet. Das hängt mit dem Geschäftsmodell zusammen: Solarisbank hat schwerpunktmäßig Unternehmen im Auge, die in ihre digitalen Geschäftsmodelle auch Bankdienstleistungen integrieren wollen. Über Schnittstellen, sogenannte APIs können die Kooperationspartner sich dann mit der Bank problemlos verbinden.

Zu den Partnern gehören beispielsweise Gutscheinanbieter wie Fashioncheque aus Niederlanden, die ihre Zahlungen über Solarisbank abwickeln. Auch das Start-up Kontist, das eine Banking-App für Selbstständige anbietet, setzt beim Zahlungsverkehr auf die Solarisbank.



Mit ihrer Kooperation mit ABN Amro unterstreicht Solarisbank ihre Ambitionen im klassischen Bank-Geschäft. Bei dem Gebrauchtwagenportal Autoscout24 hat sie ihr digitales Kreditangebot bereits integriert. Engagiert hat sich die Solarisbank auch bei dem digitalen Kreditmarktplatz Lendico. Einen Teil der hier vermittelten Unternehmenskredite refinanziert die Solarisbank.

Für die Entwicklung des Ratenkreditangebots bei Moneyou ist Solarisbank-Vorstand Wenthien optimistisch gestimmt. Er verweist auf eine Studie des Bankenfachverbands, nach der jeder vierte Verbraucherkredit online zustande kommt. Innerhalb von zwei Jahren habe sich der Anteil von 22 Prozent auf 27 Prozent erhöht. Mit dem papierlosen Zustandekommen eines Ratenkreditvertrags dürfte die Akzeptanz beim Kunden weiter zunehmen.